Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

SC Magdeburg

Hintere Reihe von links:
Justus Kluge, Mads Christiansen, Zeljko Musa, Piotr Chrapkowski, Carlos Molina, Gleb Kalarash.

Mittlere Reihe:
Felix Eckert (Betreuer), Tomas Svensson (Co-Trainer), Albin Lagergren, Marko Bezjak, Michael Damgaard, Christian O´Sullivan, Juan de la Pena, Andreas Grote (Physiotherapeut), Guido Engemann (Physiotherapeut).

Vordere Reihe:
Bennet Wiegert (Trainer), Daniel Pettersson, Matthias Musche, Jannick Green, Dario Quenstedt, Lukas Mertens, Robert Weber, Yves Grafenhorst (Co-Trainer). 

Die Transfers
Zugänge: Albin Lagergren (IFK Kristianstad/Schweden)
Abgänge: Nemanja Zelenovic (Frisch Auf Göppingen)


Der Trainer
Bennet Wiegert (25.01.1982) ist ein echtes Magdeburger Urgestein. Schon einen Großteil seiner aktiven Karriere erlebte er an der Elbe. Dann arbeitete er im Nachwuchsbereich, ehe er Ende 2015 Chefcoach der Bundesliga-Truppe wurde und nur wenige Monate später den DHB-Pokal gewann.

Der Verein
Gründungsjahr: 1955
Geschäftsstelle: Handball Magdeburg GmbH, Friedrich-Ebert-Straße 68, 39114  Magdeburg; Telefon: 0391-8868560, E-Mail: handball@sc-magdeburg.de
Halle: GETEC-Arena (7221 Zuschauer)
Geschäftsführer: Marc-Henrik Schmedt
Geschäftsstellenleiter: Steffen Stiebler 
Größte Erfolge: Champions League 2002, Europapokal 1978, 1981, 1999, 2001 und 2007, deutscher Meister 2001, DHB-Pokal 1996 und 2016, 10-facher DDR-Meister, 5-maliger DHV-Pokalsieger
Zuschauerschnitt: 2017/2018: 6143
Saisonetat: 5,0 Millionen Euro
Internet-Adresse: www.scm-handball.de

Die SG Bilanz gegen den SC Magdeburg (Stand: 6. Dezember 2018)
Gesamt: 62 Spiele, 34 SG Siege, 4 Unentschieden, 25 Niederlagen; 1712:1652 Tore
zu Hause: 28 Siege, 4 Niederlagen; 906:772 Tore
Letztes Heimspiel: 26:25 (01.11.2018)