Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

HSG Wetzlar

Hintere Reihe von links: 
Jens Tiedtke, Kent Robin Tönnesen, Evars Klesniks, Kristian Bliznac, Carlos Prieto, Steffen Fäth, Sebastian Weber. 

Mittlere Reihe:
Guillaume Joli, Fabian Kraft, Tobias Hahn, Moritz Zörb, Ivano Balic, Christian Rompf, Florian Laudt, Adnan Harmandic, Maximilian Holst.

Vordere Reihe:
Stefan Rühl (Mannschaftsbetreuer), Marco Kettrukat (Mannschaftsarzt), Thorsten Ribbecke (Athletik-Trainer), Kai Wandschneider (Trainer), Magnus Dahl, Stefan Hanemann, Andreas Wolff, Jasmin Camdzic (Co- und Torwart-Trainer), Frank Thiel (Mannschaftsarzt), Katharina Dietsch (Physiotherapeutin). 

Die Transfers
Zugänge: Maximilian Holst (TV Großwallstadt), Guillaume Joli (US Dunkerque/Frankreich), Stefan Hanemann (beide eigener Nachwuchs)

Abgänge: Tobias Reichmann (KS Vive Kielce/Polen), Marius Sulzbach (TV Gelnhausen), Kevin Schmidt (HSV Hamburg), Daniel Valo, Dennis Krause

Die Trainer
Kai Wandschneider (02.11.1959) fungierte von 2001 bis 2011 als Cheftrainer in Dormagen, stieg dann nach einer kurzen Pause bei der HSG Wetzlar ein und sorgte für einen Aufschwung der Hessen. Früher coachte der A-Lizenz-Inhaber unterklassige Teams aus Nordrhein-Westfalen (CVJM Oberwiehl, DJK Hürth-Gleuel, TV Jahn Wahn).

Die SG-Bilanz gegen die HSG Wetzlar (Stand: 20. Juni 2015)
Gesamt: 40 Spiele, 32 SG-Siege, 5 Unentschieden, 3 Niederlagen; 1200:988 Tore
zu Hause: 18 Siege, 1 Unentschieden, 614:449 Tore
Letztes Heimspiel: 27:21 (30.5.2015)

Der Verein
Gründungsjahr: 1992
Geschäftsstelle: Nauborner Straße 12, 35578 Wetzlar; Telefon: 0641-200050; Fax: 0641-2000510
Halle: Rittal-Arena (4412 Zuschauer)
Geschäftsführer: Björn Seipp
Größte Erfolge: Vize-Europapokalsieger der Pokalsieger 1998, Bundesliga-Aufstieg 1998, Pokalfinale 1997 und 2001
Zuschauerschnitt: 2013/2014: 4092: 2014/2015: 4000 kalkuliert
Saisonetat: 3,0 Millionen Euro
Internet-Adresse: hsg-wetzlar.de