Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

Füchse Berlin

Hintere Reihe von links: 
Fabian Kittmann (Physiotherapeut), Denis Spoljaric, Jesper Nielsen, Pavel Horak, Iker Romero, Fabian Wiede, Volker Zerbe (Sport-Koordinator).

Mittlere Reihe: 
Dr. Jürgen Bentzin (Mannschaftsarzt), Dagur Sigurdsson (Trainer), Konstantin Igropulo, Paul Drux, Jonas Thümmler, Bartlomiej Jaszka, Erik Helm (Athletik-Trainer), Thomas Otto (Betreuer). 

Vordere Reihe:
Mattias Zachrisson, Colja Löffler, Silvio Heinevetter, Petr Stochl, Angelo Grunz, Fredrik Petersen, Willy Weyhrauch.

Es fehlt: Petar Nenadic.

Die Transfers
Zugänge: Petar Nenadic (Wisla Plock/Polen), Willy Weyhrauch, Angelo Grunz (alle eigene Jugend)
Abgänge: Markus Richwien (Kadetten Schaffhausen/Schweiz), Oliver Milde (VfL Bad Schwartau), Sven-Sören Christophersen (TSV Hannover-Burgdorf), Maximilian Kroll (Eintracht Baunatal)

Der Trainer
Dagur Sigurdsson (03.04.1973) übernahm 2009 das Kommando auf der Füchse-Bank. Zuvor arbeitete er beim österreichischen Meister Bregenz, zunächst als Spielertrainer, dann als Chefcoach. Im März 2008 übernahm der Isländer zusätzlich das Amt des österreichischen Nationalcoachs und füllte es bis 2010 aus. In Personalunion ist Dagur Sigurdsson auch Bundestrainer.

Die SG-Bilanz gegen die Füchse Berlin (Stand: 30. Juni 2015)
Gesamt: 24 Spiele, 15 SG-Siege, 4 Unentschieden, 5 Niederlagen; 632:553 Tore
zu Hause: 8 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen; 293:251 Tore
Letztes Heimspiel: 36:27 (10.12.2014)

Der Verein
Gründungsjahr: 1891
Geschäftsstelle: RFH Vermarktungsgesellschaft mbH, Markgrafenstraße 34, 10117 Berlin; Telefon/Fax 030-20916876
Halle: Max-Schmeling-Halle (9000 Zuschauer)
Präsident: Frank Steffel
Geschäftsführer: Bob Hanning
Größte Erfolge: DHB-Pokal 2014, Bundesliga-Aufstieg 1981 und 2007, Bundesliga-Dritter 1982, 2011 und 2012
Zuschauerschnitt: 2013/2014: 7963; 2014/2015: 8000 kalkuliert
Saisonetat: 5,3 Millionen Euro
Internet-Adresse: www.fuechse-berlin.de