Stripes
Stripes
Karlsson
Grenzenlose Leidenschaft

Ein schöner Auftakt

23.07.2018 -Erstes Testspiel: Glatter Sieg beim IFK Kristianstad

Die SG Flensburg-Handewitt ist mit einem deutlichen Sieg in die Testphase gestartet. Sie gewann beim schwedischen Meister IFK Kristianstad mit 36:22 (15:12). „Das Ergebnis war absolut zweitrangig“, kommentierte SG Trainer Maik Machulla. „Ich bin vor allem damit zufrieden, dass meine Jungs trotz einer harten Krafteinheit am Morgen Spielfreude gezeigt haben und wir zu neuen Erkenntnissen gekommen sind.“

Nein, Revanchegelüste waren nicht dabei. Der Gastgeber hatte zwar das Beachhandball-Turnier am Vortag gewonnen, der SG ging es aber vornehmlich um das eigene, neue Mannschaftsgefüge. Ein Schwerpunkt: der Mittelblock der 6:0-Abwehr. 50 Minuten lang stand dort Tobias Karlsson seinen Mann, operierte mehrfach mit einem neuen Partner. Nur in den letzten zehn Minuten formierte sich ein anderes Gespann: Johannes Golla und Anders Zachariassen. Das Gesamturteil veränderte sich nicht. „Das war eine sehr gute Einstellung, aus der eine sehr gute Leistung der Verteidigung und zwei fantastische Torhüter resultierten“, lobte Maik Machulla.

In der Trainingshalle freigeschwommen
Überhaupt wurde viel gewechselt. Alle 17 Akteure kamen zum Einsatz. Die drei Kreisläufer mit ihren unterschiedlichen Qualitäten hatten entsprechende taktische Aufgaben erhalten, mit denen sie sich offensichtlich wohlfühlten. In der ebenso heißen wie kuscheligen Trainingshalle schwamm sich die SG vor 1250 Zuschauern zunehmend frei und kam gegen ein nachlassendes IFK-Team zu einem überraschend klaren Erfolg. Rasmus Lauge und Magnus Rød bewiesen viel Zugkraft, Simon Jeppsson hatte ein gutes Auge für den Kreis und freute sich bereits auf den Dienstagabend. Dann gastiert die SG bei seinem Heimatklub Lugi HF. „Zunächst habt ihr erst einmal zwölf Stunden frei“, verabschiedete sich Maik Machulla von seinen Jungs. Viel mehr als Schlaf wird für sie bis zur nächsten Laufeinheit am Morgen allerdings nicht herausspringen.

SG Flensburg-Handewitt: Buric (ab 31.), Bergerud (bis 30.) – Karlsson, Golla (1), Hald (1), Glandorf (2), Svan (2), Wanne (6), Jeppsson (3), Jøndal (3), Steinhauser (3), Zachariassen (1), Gottfridsson (1), Lauge (7), Rød (5), Baijens, Persson (1)

Von: ki