Stripes
Stripes
Karlsson
Grenzenlose Leidenschaft

THW Kiel

Mannschaft Saison 2011/2012



Hintere Reihe von links: 
Dr. Frank Pries (Mannschaftsarzt), Momir Ilic, Kim Andersson, Filip Jicha, Daniel Kubes, Oliver Thormählen (Betreuer). 

Mittlere Reihe: 
Jan Bock (Osteopath), Uwe Brandenburg (Physiotherapeut), Tobias Reichmann, Daniel Narcisse, Marcus Ahlm, Aron Palmarsson, Milutin Dragicevic, Michael Menzel (Betreuer). 

Vordere Reihe: 
Dr. Detlev Brandecker (Mannschaftsarzt), Christian Zeitz, Christian Sprenger, Andreas Palicka, Thierry Omeyer, Dominik Klein, Henrik Lundström, Alfred Gislason (Trainer)

 

 

Die Transfers
Zugänge: keine
Abgänge: Jerome Fernandez (Toulouse Union/Frankreich)

 

Der Trainer
Alfred Gislason (07.09.1959) ist einer der Großen der Zunft, gewann 2009, gleich in seinem ersten Jahr beim THW, die deutsche Meisterschaft sowie den DHB-Pokal und setzte mit der Champions League im Mai 2010 das nächste Ausrufezeichen. Seine früheren Trainer-Stationen lauten KA Akureyri (1991-1997), SG Hameln (1997-1999), SC Magdeburg (1999-2006) und VfL Gummersbach (2006-2008). 



 

Die SG-Bilanz gegen den THW Kiel (Stand: 20. Juni 2012)
Gesamt: 70 Spiele, 22 SG-Siege, 4 Unentschieden, 44 Niederlagen; 1817:1928 Tore
zu Hause: 16 Siege, 2 Unentschieden, 13 Niederlagen; 815:806 Tore
Letztes Heimspiel: 27:32 (7.12.2011)

 

Der Verein
Gründungsjahr: 1904
Geschäftsstelle: THW Kiel Handball Bundesliga GmbH & Co KG, Ziegelteich 30, 24103 Kiel; Telefon: 0431-670390, Fax: 0431-6703930
Halle: Sparkassen-Arena (10.250 Zuschauer)
Geschäftsführer: Klaus Elwardt, Sabine Holdorf-Schust
Größte Erfolge: 16 Mal Deutscher Meister, Champions League 2007 und 2010, sieben Mal DHB-Pokalsieger, EHF-Pokalsieger 1998, 2002 und 2004
Zuschauerschnitt: 2010/2011: 10.250; 2011/2012: 10.250 kalkuliert
Saisonetat: 8,7 Millionen Euro
Internet-Adresse: http://www.thw-provinzial.de