Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

TOYOTA Bundesliga: Zum 62. Mal – das Derby aller Derbys

Es ist das Derby aller Derbys. Am Mittwoch steigt um 20.15 Uhr zum 62. Mal das traditionelle Schleswig-Holstein-Duell. Die SG Flensburg-Handewitt versucht dann vor heimischer Kulisse, dem THW Kiel ein Bein zu stellen. „Damit das gelingt, müssen wir am Limit spielen, brauchen eine sehr gute Torhüter-Leistung sowie die absolute Unterstützung der 6300 Zuschauer in der Campushalle“, weiß SG-Kapitän Torge Johannsen. „Wenn sich einer dieser drei Punkte nicht erfüllt, wird es sehr schwer für uns.“
Aufgrund der Erfolge der letzten Jahre und der jüngsten Ergebnisse sind die „Zebras“ sicherlich der Favorit. Sie stürmten am Sonntag mit einem 30:27-Auswärtssieg den Palau Blaugrana in Barcelona, während die SG mit dem 28:31 in Lübbecke einen Einbruch erlitt. Diese Pleite sorgte bei Trainer Per Carlén für ein schlafloses Wochenende. „Es ist nicht ungewöhnlich, wenn ein oder zwei Spieler nicht ihr normales Leistungsvermögen erreichen“, rätselte SG-Trainer Per Carlén. „Wenn das aber bei fünf oder sechs Akteuren der Fall ist, dann ist man nur am wechseln, um die richtige Aufstellung zu finden.“
Am Montagabend war die Nachbesprechung aber abgeschlossen, der Blick geht nach vorne. „Wir wollen gegen Kiel zurück zu unserer normalen Form finden – auch im Hinblick auf die kommenden Aufgaben in Ahlen und Hamburg“, hat Per Carlén die Marschroute aufgestellt. Seinen Optimismus hat er wieder gefunden: „Ich freue mich wahnsinnig auf das Spiel, das Tornado-Handball, ja Werbung für den Handball verspricht.“ Sein Team soll nicht mit angezogener Handbremse zu Werke gehen. Vielleicht liegt in einem hohen Tempo die Chance. Der THW hatte schwere Spiele gegen Leon und Lemgo sowie in Barcelona in den letzten Tagen, könnte irgendwann müde werden.
Die SG hat bis auf die Langzeitverletzten Johnny Jensen und Alen Muratovic alle Mann an Bord. Auch Torwart Johan Sjöstrand, der in Lübbecke leicht erkrankt war und deshalb nur fünf Minuten spielen konnte. Der THW muss neben Tobias Reichmann (Kreuzbandriss) und Andreas Palicka (Muskelabriss) womöglich weiterhin auf Daniel Narcisse verzichten. Der Franzose saß auch in Barcelona wegen einer Oberschenkelzerrung nur auf der Bank. Spielmacher Börge Lund wird vorerst zum letzten Mal für den THW auflaufen. Der Norweger wird wegen eines Sehnenabrisses am Donnerstag am Daumen operiert, in Flensburg soll er mit einem Tape spielen.

Es ist wieder Derby-Time in der "Hölle Nord". 


Splitter
Karten-Situation. Die Partie ist seit Wochen ausverkauft

Fernsehen. Das DSF überträgt ab 20 Uhr live aus der Campushalle.

Live-Ticker. Der sh:z meldet sich live aus der Campushalle.

SG-BUS-Shuttle-Dienst. Vier Gelenkzüge von AUTOKRAFT, AFAG und AKTIV BUS fahren ab 18.45 Uhr vom Parkplatz „Exe“ zur Campushalle. Ein Bus fährt ab 18.45 Uhr vom Parkplatz Fördepark (Haltestelle Linie 14) zur Campushalle. Bis 45 Minuten nach Spielschluss fahren die Busse zum Parkplatz „Exe“ und zum Fördepark zurück. In Handewitt startet um 19.30 Uhr ein Gelenkbus von der Wikinghalle nach Flensburg. Dieser Bus fährt 25 Minuten nach Spielschluss zurück.

Hallen-Öffnung. Die Campushalle öffnet um 18.45 Uhr.

Schiedsrichter. Ralf Damian/Frank Wenz (Bingen/Mainz)

Statistik. Bislang gewann die SG von den 61 Pflichtspielen gegen den THW 22. Vier Partien endeten mit einem Unentschieden. Das Torverhältnis lautet 1575:1622.

 

Weitere Berichte
14.10.2009 – Carlén freut sich auf "Tornado-Handball" (Flensborg Avis; Marc Peetz)
14.10.2009 – Flensburg verspricht Kiel Tornado-Handball (sh:z; Holger Petersen)
14.10.2009 – SG erwartet den THW! (www.erlebe-flensburg.de; Jörn Saemann)
14.10.2009 – Derby: Die Kapitäne im Gespräch (KONTER 4/2009-2010)
14.10.2009 – Daniel Narcisse: „Air France“ landete in Kiel (KONTER 4/2009-2010)
14.10.2009 – Peter Gentzel: Der „Oldie“ der Bundesliga (KONTER 4/2009-2010)
14.10.2009 – Momir Ilic: Der Goalgetter aus Arandelovac (KONTER 4/2009-2010)
6.6.2009 – 31:37 – Schaulaufen des Meisters (Homepage)
20.12.2008 – 29:37 – Derby nur eine Hälfte offen (Homepage)
20.2.2008 – 28:30 – Daumendrücken nicht belohnt (Homepage)
22.9.2007 – „Größte David der Welt“ (Homepage)
22.9.2007 – Börge Lund: Über Nordhorn nach Kiel (KONTER 3/2007-2008)
22.9.2007 – Derby-Rivalität: „In der Hitze des Nordens“ (KONTER 3/2007-2008)
22.9.2007 – Derby-Geschichte: In schönen Erinnerungen gewühlt (KONTER 3/2007-2008)
22.9.2007 – Ostseehalle nennt sich bald „Sparkassen-Arena“ (KONTER 3/2007-2008)
26.5.2007 – 41:36-Sieg im Derby, CL-Ticket gebucht (Homepage)
29.4.2007 – 27:29 – SG gewinnt „europäisches Silber“ (Homepage)
22.4.2007 – 28:28 – Favoritenrolle weg, Hoffnung nicht (Homepage)
15.4.2007 – 33:34 – sensationelle Aufholjagd ungekrönt (Homepage)
23.12.2006 – 34:36 – Mega-Weihnachtsgeschenk fällt aus (Homepage)
29.4.2006 – 31:37 in Kiel - Meisterschaft abgehakt (Homepage)
4.3.2006 – Champions League: Die SG „schneit“ ins Halbfinale (Homepage)
28.2.2006 – Überraschungs-Coup in der Ostseehalle (Homepage)
27.9.2005 – DHB-Pokal: „Aus“ nach großem Kampf (Homepage)
24.9.2005 – 39:33 - SG zerstört die THW-Serie (Homepage)
30.8.2005 – Supercup: Der „Mini-Titel“ geht nach Kiel (Homepage)
17.4.2005 – Haspa Final 4: Der Hattrick ist perfekt (Homepage)
19.2.2005 – SG sichert sich ein 26:26 (Homepage)
18.9.2004 – 25:21 im Derby - SG-Abwehr war meisterlich (Homepage)

 

Weitere Infos
Live-Ticker sh:z
Live-Ticker HBL
Live-Ticker Handball-World
Portrait THW Kiel

TOYOTA Bundesliga: Lokalopgør nummer 62

Det er det mest spændende lokalopgør blandt lokalopgørene. Onsdag kl. 20.15 mødes SG Flensburg-Handewitt og THW Kiel til kamp nummer 62. „For at vinde kampen skal vi yde en fremragende præstation. Vi har brug for en stærk målmand og de 6300 tilskuere i Campushalle skal støtte os“, siger SG-anfører Torge Johannsen. „Hvis disse tre ting ikke lykkedes, så bliver det hårdt for os".

Det er igen tid til et lokalopgør i "Hölle Nord". 


Splitter
Billet-situation. Kampen er udsolgt.

TV. DSF sender kl. 20 direkte fra Campushalle.

Live-Ticker. sh:z sender direkte fra Campushalle.

SG-BUS-Shuttle-Dienst. Fire "Gelenkzüge" fra AUTOKRAFT, AFAG og AKTIV BUS kører kl. 18.45 fra parkeringspladsen „Exe“ til Campushalle. En bus kører kl. 18.45 fra parkeringspladsen Fördepark (stoppested linie 14) til Campushalle. 45 minutter efter kampen kører busserne tilbage til parkeringspladserne „Exe“ og til Fördepark. I Hanved startet en bus kl. 19.30 fra Wikinghalle til Flensburg. Denne bus kører 25 minutter efter kampen tilbage.

Hal-åbning. Campushalle åbner kl. 18.45.

Dommerpar. Ralf Damian/Frank Wenz (Bingen/Mainz)

Statistik. Indtil videre har SG vundet 22 af de samlet 61 kampe mod THW. Fire kampe endte uafgjort. Målscoren er 1575:1622.

 

Yderligere artikler
14.10.2009 – Carlén freut sich auf "Tornado-Handball" (Flensborg Avis; Marc Peetz)
14.10.2009 – Flensburg verspricht Kiel Tornado-Handball (sh:z; Holger Petersen)
14.10.2009 – SG erwartet den THW! (www.erlebe-flensburg.de; Jörn Saemann)
14.10.2009 – Derby: Die Kapitäne im Gespräch (KONTER 4/2009-2010)
14.10.2009 – Daniel Narcisse: „Air France“ landete in Kiel (KONTER 4/2009-2010)
14.10.2009 – Peter Gentzel: Der „Oldie“ der Bundesliga (KONTER 4/2009-2010)
14.10.2009 – Momir Ilic: Der Goalgetter aus Arandelovac (KONTER 4/2009-2010)
6.6.2009 – 31:37 – Schaulaufen des Meisters (Homepage)
20.12.2008 – 29:37 – Derby nur eine Hälfte offen (Homepage)
20.2.2008 – 28:30 – Daumendrücken nicht belohnt (Homepage)
22.9.2007 – „Größte David der Welt“ (Homepage)
22.9.2007 – Börge Lund: Über Nordhorn nach Kiel (KONTER 3/2007-2008)
22.9.2007 – Derby-Rivalität: „In der Hitze des Nordens“ (KONTER 3/2007-2008)
22.9.2007 – Derby-Geschichte: In schönen Erinnerungen gewühlt (KONTER 3/2007-2008)
22.9.2007 – Ostseehalle nennt sich bald „Sparkassen-Arena“ (KONTER 3/2007-2008)
26.5.2007 – 41:36-Sieg im Derby, CL-Ticket gebucht (Homepage)
29.4.2007 – 27:29 – SG gewinnt „europäisches Silber“ (Homepage)
22.4.2007 – 28:28 – Favoritenrolle weg, Hoffnung nicht (Homepage)
15.4.2007 – 33:34 – sensationelle Aufholjagd ungekrönt (Homepage)
23.12.2006 – 34:36 – Mega-Weihnachtsgeschenk fällt aus (Homepage)
29.4.2006 – 31:37 in Kiel - Meisterschaft abgehakt (Homepage)
4.3.2006 – Champions League: Die SG „schneit“ ins Halbfinale (Homepage)
28.2.2006 – Überraschungs-Coup in der Ostseehalle (Homepage)
27.9.2005 – DHB-Pokal: „Aus“ nach großem Kampf (Homepage)
24.9.2005 – 39:33 - SG zerstört die THW-Serie (Homepage)
30.8.2005 – Supercup: Der „Mini-Titel“ geht nach Kiel (Homepage)
17.4.2005 – Haspa Final 4: Der Hattrick ist perfekt (Homepage)
19.2.2005 – SG sichert sich ein 26:26 (Homepage)
18.9.2004 – 25:21 im Derby - SG-Abwehr war meisterlich (Homepage)

 

Yderligere oplysninger
Live-Ticker sh:z
Live-Ticker HBL
Live-Ticker Handball-World
Portrait THW Kiel