Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

TOYOTA Bundesliga: Die Deckung wieder als Erfolgsgarant?

Nach dem jüngsten „Heimspiel-Doppel" gegen Düsseldorf und Lübbecke ist die Verschnaufpause nur kurz. Bereits am Sonntag um 15 Uhr muss die SG Flensburg-Handewitt um 15 Uhr bei der HSG Wetzlar antreten. „Unser Gegner wird kämpfen ohne Ende", vermutet SG-Trainer Per Carlén nach der jüngsten 18:29-Niederlage der HSG beim TBV Lemgo. „Ich hoffe, wir können uns wieder auf Deckung und Gegenstoß verlassen. Sonst wird es ein 60-minütiger Kampf."
Nach bislang sechs Partien ohne Niederlage in 2010 soll in Hessen der „siebte Streich" folgen und der dritte Tabellenplatz untermauert werden, ehe eine 16-tägige Pause ins Haus steht. Per Carlén wird nach dem Abschluss-Training am morgigen Samstag mit einem guten Gefühl in den Süden reisen. „Wir haben in unsere Spur gefunden und spielen auswärts viel besser als in der letzten Serie", hat er beobachtet. Während der Schwede im Oktober noch bis zu 15 technische Fehler pro Partie zählte, sind es nun nur noch fünf bis sechs. „In der Mannschaft steckt eine Grundsicherheit", glaubt er.
Das ist auch einer der Gründe, weshalb Per Carlén keinen Gedanken an eine Verpflichtung eines Kreisläufers als Knudsen-Ersatz verschwendet. „Wir haben uns mit dieser Situation angefreundet", betont er. „Jacob Heinl und Tobias Karlsson arbeiten in der Abwehr prächtig zusammen." Außerdem habe der Spätherbst gezeigt, dass das Team sehr wohl einen längerfristigen Ausfall kompensieren könne. Damals laborierte Lasse Boesen an einer Verletzung, während Neuzugang Patrik Fahlgren seine Stärken bewies und einen wichtigen Anteil am glorreichen Abschluss der Hinserie hatte.
Die Hessen galten zu Saisonbeginn als „Mannschaft der Stunde". Nach einigen wirtschaftlichen Problemen haben sie sich nun im untersten Mittelfeld eingenistet. „Sven-Sören Christophersen und Timo Salzer sind zwei Sterne", schätzt Per Carlén vor allem den Rückraum der HSG stark ein. Beim 36:25-Hinspielsieg der SG fehlte Timo Salzer wegen einer Blessur. Diesmal könnte Linkshänder Daniel Valo ausfallen. Der Slowake hat sich in Lemgo eine Wadenverletzung zugezogen.
Bei der SG fehlt neben den Langzeitverletzten nur Johan Sjöstrand, der zum nächsten Spiel gegen Hamburg (23. März) höchstwahrscheinlich wieder fit sein wird. Für ihn fährt Stefan Hampel mit nach Wetzlar. Lennart Carstens bleibt diesmal daheim und spielt für das Junior-Team, das fast zeitgleich gegen den THW Kiel II in der Wikinghalle aufläuft. Welche Spielanteile Petar Djordjic, der bis Januar bei der HSG unter Vertrag stand, erhält, möchte Per Carlén noch nicht verraten. Unter der Woche hat er intensiv an den Abwehrqualitäten des 19-Jährigen gearbeitet. „Es ist nicht einfach, sich in unsere Deckung zu integrieren", sagt der Coach. „Wir haben eine der besten in der Bundesliga."

Lasse Svan Hansen nimmt gegen Wetzlar wieder Maß.



Splitter
Live-Ticker. Der sh:z meldet sich live aus Wetzlar.
Internet. Das DSF überträgt diese Partie auf ihrer Internet-Seite dsf.de
Schiedsrichter. Christoph Immel/ Ronald Klein (Tönisvorst/Ratingen)

 

Weitere Berichte
6.3.2010 – Kampflustige Wetzlarer erwarten die SG (sh:z; Jan Wrege)
30.9.2009 – 36:25 – das machte Spaß (Homepage)
30.9.2009 – Sven-Sören Christophersen: Der beste Stockelsdorfer (KONTER 3/2009-2010)
30.9.2009 – Horst Theiß: Das grün-weiße Herz (KONTER 3/2009-2010)
4.3.2009 – 35:25 – SG erneut souverän (Homepage)
27.9.2008 – 27:27 – weiße Weste eingebüßt (Homepage)
16.4.2008 – 38:29 – standesgemäßer Sieg (Homepage)
7.11.2007 – Es geht doch (Homepage)
7.11.2007 – Rainer Dotzauer: „Zehn Jahre Erstklassigkeit – eine tolle Sache“ (KONTER 6/2007-2008)
7.11.2007 – Avishay Smoler: Der erste Israeli in der Bundesliga (KONTER 6/2007-2008)
30.12.2006 – Ungefährdet in die WM-Pause (Homepage)
27.12.2006 – Timo Salzer: Karriere nach Plan (KONTER 9/2006-2007)
28.11.2006 – 38:28 – nur noch ein Schritt bis Hamburg (Homepage)
25.8.2006 – Ungefährdeter Start in Wetzlar (Homepage)
14.3.2006 – Jan Holpert der "Held von Wetzlar (Homepage)
26.11.2005 – 70 Tore zum „Advent“ (Homepage)
20.4.2005 – Keinen Boden gut gemacht (Homepage)
24.11.2004 – 30:23 - 14 Minuten Stau, dann rollte die „Welle“ (Homepage)

 

Weitere Infos
Live-Ticker sh:z
Live-Ticker HBL
Live-Ticker Handball-World
Portrait HSG Wetzlar