Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

Testspiel: 27:27 – gelungener Auftritt in Silkeborg

Die SG Flensburg-Handewitt nutzte die spielfreie Zeit in der TOYOTA Bundesliga, um beim Spitzenreiter der dänischen Jack & Jones-Liga, Bjerringbro-Silkeborg, ein Testspiel zu absolvieren. Vor 1535 Zuschauern in der nahezu ausverkauften Silkeborghalle trennte sich die SG 27:27 (14:14)-Remis vom BSV, um den Ex-Flensburger Lars Krogh Jeppesen. "So ein Test ist immer angenehmer als Training", sagte SG-Spielmacher Thomas Mogensen nach der Partie. Vor allem für die Dänen im SG-Trikot sei es "immer schön in der Heimat zu spielen", so Mogensen. "Wenn dann auch noch viele Zuschauer kommen, wir gegen einen starken Gegner spielen, dann macht es einfach Spaß." Ganz nebenbei hatte die Partie einen weiteren positiven Effekt für die SG, die auf Jacob Heinl (Nationalmannschafts-Lehrgang) und Michael V. Knudsen (Knie-Operation) verzichten musste. "Wir konnten die Motivation und die Spannung für das wichtige Spiel gegen den HSV nächste Woche hoch halten", sagte Mogensen. Damit dies auch weiterhin der Fall ist, wird die SG am Donnerstagabend, um 19 Uhr gleich das nächste Testspiel bestreiten. Gegner ist Århus GF mit dem ehemaligen SG-Coach Erik Veje Rasmussen, der vor wenigen Tagen als Cheftrainer zu den Dänen zurückgekehrt ist.

 

Bjerringbro-Silkeborg – SG Flensburg-Handewitt 27:27 (14:14) 
SG Flensburg-Handewitt: Beutler, Hampel (n. e.) – Schmidt, Karlsson (1), Carlén (5), Fahlgren, Mogensen (3), Eggert (3), Svan Hansen (3), Christiansen (1), Petersson (5), Boesen (5), Djordjic (1), Carstens

 

Weitere Berichte
8.3.2010 – Testspiel: SG gastiert beim dänischen Spitzenreiter (Homepage)