Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

Füchse Berlin

Mannschaft Saison 2009/2010

 

Hintere Reihe von links:
Fabian Kittmann (Physiotherapeut), Detlef Klavehn (Betreuer), Dr. Jürgen Bentzin (Mannschaftsarzt), Torsten Laen, Michal Kubisztal, Sebastian Schneider, Mark Bult, Rico Göde, Stian Vatne, Gabor Langhans, Alexander Haase (Co-Trainer), Erik Helm (Athletik-Trainer), Dagur Sigurdsson (Trainer).

Vordere Reihe: 
Runar Karason, Kjetil Strand, Konrad Wilczynski, Bartlomiej Jaszka, Silvio Heinevetter, Petr Stochl, Colja Löffler, Martin Murawski, Johannes Sellin, Markus Richwien.

 

Die Transfers
Zugänge: Silvio Heinevetter (SC Magdeburg), Torsten Laen (BM Ciudad Real/Spanien), Stian Vatne (BM Aragón/Spanien), Runar Karason (Fram Reykjavik/Island), Sebastian Schneider (SG Flensburg-Handewitt), Johannes Sellin (eigene Jugend)
Abgänge: Hany El Fakharany (Ägypten), Jens Vortmann (TSV Dormagen), Rene Boese (Concordia Delitzsch), Sascha Detlof (eigene „Zweite“), Christian Caillat (HSC 2000 Coburg), Michal Bruna
 

 
Der Trainer
Dagur Sigurdsson (3.4.1973) hat im Sommer das Kommando auf der Füchse-Bank übernommen. Der Isländer spielte Ende der 90er Jahre für den LTV Wuppertal in der Bundesliga. Seit 2003 arbeitete er beim österreichischen Meister Bregenz, zunächst als Spielertrainer, dann als Chefcoach. Im März 2008 übernahm Dagur Sigurdsson zusätzlich das Amt des österreichischen Nationalcoachs.



Die SG-Bilanz gegen die Füchse Berlin (Stand: 2. Juni 2010)
Gesamt: 13 Spiele, 9 SG-Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen; 323:287 Tore
zu Hause: 5 Siege, 1 Niederlage; 149:129 Tore
Letztes Heimspiel: 27:24 (19.9.2009)

 

Der Verein
Gründungsjahr: 1891
Geschäftsstelle: RFH Vermarktungsgesellschaft mbH, Markgrafenstraße 34, 10117 Berlin; Telefon/Fax 030-20916876
Halle: Max-Schmeling-Halle (9000 Zuschauer)
Geschäftsführer: Bob Hanning
Größte Erfolge: Bundesliga-Aufstieg 1981 und 2007, Bundesliga-Dritter 1982, Vize-Pokalsieger 1984
Zuschauerschnitt: 2008/2009: 7435; 2009/2010: 6000 kalkuliert
Saisonetat: 3,6 Millionen Euro
Internet-Adresse: www.fuechse-berlin.de