Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

HSG Wetzlar

Hintere Reihe von links: 
Jannik Kohlbacher, Evars Klesniks, Stefan Cavor, Joao Ferraz, Anton Lindskog, Olle Forsell Schefvert, Alexander Hermann, Stefan Kneer.

Mittlere Reihe:
Filip Mirkulovski, Kai Wandschneider (Trainer), Jasmin Camdzic (Co- und Torwart-Trainer), Jonas Rath (Athletiktrainer), Stefan Rühl (Betreuer), Maximilian Schuller (Physiotherapeut), Thomas Stubner (Physiotherapeut), Jonas Ruppert (Physiotherapeut), Philipp Pöter.

Vordere Reihe:
Maximilian Holst, Fabian Kraft, Hendrik Schreiber, Nikolai Weber, Till Klimpke, Benjamin Buric, Kristian Björnsen, Kasper Kvist, Tim Rüdiger. 

 

Die Transfers
Zugänge: Alexander Hermann (Bergischer HC), Olle Forsell Schefvert (IK Sävehof/Schweden), Till Klimpke, Hendrik Schreiber, Tim Rüdiger (alle eigene Jugend)
Abgänge: Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), Tobias Hahn, Moritz Zörb (beide TV Hüttenberg), Emil Berggren (CYEB Budakalasz/Ungarn), Stefan Hanemann (HSG Konstanz)

Die Trainer
Kai Wandschneider (02.11.1959) fungierte von 2001 bis 2011 als Cheftrainer in Dormagen, stieg dann nach einer kurzen Pause bei der HSG Wetzlar ein und sorgte für einen Aufschwung der Hessen. Früher coachte der A-Lizenz-Inhaber unterklassige Teams aus Nordrhein-Westfalen (CVJM Oberwiehl, DJK Hürth-Gleuel, TV Jahn Wahn).

Der Verein
Gründungsjahr: 1992
Geschäftsstelle: Nauborner Straße 12, 35578 Wetzlar; Telefon: 0641-200050
Halle: Rittal-Arena (4412 Zuschauer)
Geschäftsführer: Björn Seipp
Größte Erfolge: Vize-Europapokalsieger der Pokalsieger 1998, Bundesliga-Aufstieg 1998, Pokalfinale 1997 und 2001
Zuschauerschnitt: 2016/2017: 4226
Saisonetat: 3,5 Millionen Euro
Internet-Adresse: hsg-wetzlar.de

Die SG-Bilanz gegen die HSG Wetzlar (Stand: 20. Dezember 2017)
Gesamt: 46 Spiele, 37 SG Siege, 5 Unentschieden, 4 Niederlagen; 1377:1135 Tore
zu Hause: 21 Siege, 1 Unentschieden, 717:530 Tore
Letztes Heimspiel: 34:27 (8.3.2018)