Viele neue Gegner

- Auslosung in der EHF European League

Am heutigen Dienstag wurde die Gruppenphase der EHF European League ausgelost. Die SG trifft in der Staffel B auf PAUC Handball, Ystads IF, Valur Reykjavik, TM Benidorm und FTC Budapest. Der erste Spieltermin ist der 25. Oktober.

Impressionen vom letzten Final Four der EHF European League in Lissabon eröffneten den Live-Stream. In dieser Saison ist es noch längst nicht so weit, zumal der Austragungsort der Endrunde noch nicht festgesetzt ist. Mit Spannung richteten sich die Blicke dennoch nach Wien, wo am heutigen Vormittag die Gruppenphase ausgelost wurde. Dort lagen die Lose von insgesamt 24 Teams in den sechs Töpfen. Die SG wurde in den vierten Pott eingeordnet und landete schließlich in der Staffel B.

Die Gegner
Als Gruppenkopf stand da bereits PAUC Handball fest. Die Ballwerfer von der Côte d’Azur wurden in der letzten Saison immerhin Dritter in der französischen Liga – vor Montpellier HB. EHF-Präsident Michael Wiederer höchstpersönlich war die Glücksfee und bescherte der SG zwei Reisen gen Norden: zum einen zum isländischen Rekordmeister Valur Reykjavik, zum anderen zum schwedischen Meister Ystads IF, für den Jim Gottfridsson zwischen 2011 und 2013 auflief. Später folgte der spanische Vertreter TM Benidorm. Bereits der vierte Klub, gegen den die SG noch nie ein Pflichtspiel bestritten hatte. Lediglich die Wege mit FTC Budapest kreuzten sich schon einmal. Es war in der Saison 2011/12, als die SG den Europacup der Pokalsieger ergatterte.

Infos
Die Gruppenphase beginnt am 25. Oktober und umfasst zehn Spieltage. Die Partien werden am Dienstagabend um 18.45 oder um 20.45 Uhr angepfiffen. Die genaueren Termine sowie die Informationen zum Ticketing folgen in den nächsten Tagen.