fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

VELUX EHF Champions League: SG trifft auf Europas Nummer zwei

Auftakt in Nantes

Splitter

 
 
schatten
14. September

Auftakt in Nantes

VELUX EHF Champions League: SG trifft auf Europas Nummer zwei

Eine neue Phase der Saison hat begonnen: Die SG Flensburg-Handewitt steigt als deutscher Meister in die VELUX EHF Champions League ein. In der Gruppe B warten alte Bekannte, aber auch einige neue Gegner. „Es ist schön, dass wir auf einige Mannschaften treffen, gegen die wir noch nie oder lange nicht mehr gespielt haben“, sagt Kapitän Tobias Karlsson. Den Auftakt bildet eine Reise nach Frankreich, wo es am Sonntag um 19 Uhr gegen den HBC Nantes geht.

Mit viel Elan ging Maik Machulla am Freitagmorgen an die Video-Analyse. Noch nie hat die SG gegen den französischen Vertreter gespielt, dementsprechend viel gibt es für einen Trainer zu entdecken. „Das ist eine richtig gute Truppe, aggressiv und abwehrstark mit zwei Grundformationen“, hat der SG Übungsleiter erkannt. „Vorne übernimmt noch immer Kiril Lazarov viel Verantwortung. Das wird nach dem Bundesliga-Alltag ein echter Höhepunkt, für den wir das ganze letzte Jahr gekämpft haben.“

Zu Gast beim Vize-Champions-League-Sieger
In der VELUX EHF Champions League ist der HBC Nantes so etwas wie der Komet. Erst 2016 stieß der Klub aus der französischen 300.000-Einwohner-Stadt in die europäische Spitze vor, landete zum Abschluss der jüngsten Gruppenphase auf einen vielbeachteten dritten Rang der Staffel A und manövrierte sich dann sogar durch bis Köln und erntete die Vize-Auszeichnung. Trainiert wird die Mannschaft von Thierry Anti. Der 59-Jährige gehört zu den Größen der französischen Trainer-Zunft, geht in Nantes bereits in seine zehnte Saison. In die französische Liga startete Nantes mit einem 32:22-Sieg in Pontault, dem am Donnerstag ein 20:19-Zittersieg gegen Dunkerque folgte.

Angenehme Reise zu erwarten
Die SG nähert sich dem Neuland mit einer Chartermaschine. Sie fliegt am Samstagmittag von Sonderborg nach Westfrankreich und wird direkt nach Abpfiff in die Heimat zurückkehren. „Bei einer Anreise von nur vier Stunden können wir uns bestens mit Training und Video-Analyse vorbereiten“, freut sich Maik Machulla über die Rahmenbedingungen. Er kann auf einen unveränderten Kader zurückgreifen. „Es sollte keiner übermüdet sein, da wir die Belastung zuletzt sehr gut verteilen konnten“, sagt er.

Splitter

Fernsehen. Der Pay-TV-Sender „Sky“ steigt um 18.45 Uhr in die Berichterstattung ein.

Live-Ticker. Zum Live-Ticker der VELUX EHF Champions League geht es hier.

Schiedsrichter. Jonas Eliasson und Anton Palsson (Island).

EHF-Delegierter. Vicente Breto Leon (Spanien).

 
schatten
25.05.2019 bis 22.06.2019

DIE TERMINE

Mi. 29.05.19 18:30 UhrSG Flensburg-Handewitt vs. Füchse Berlin
So. 09.06.19 15:00 UhrBergischer HC vs. SG Flensburg-Handewitt
 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.