fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

DKB Handball-Bundesliga: Letztes Heimspiel gegen die Füchse Berlin

Die Abschiedsvorstellung

Splitter

 
 
schatten
28. Mai

Die Abschiedsvorstellung

DKB Handball-Bundesliga: Letztes Heimspiel gegen die Füchse Berlin

Wegen Himmelfahrt trifft die SG Flensburg-Handewitt schon am Mittwoch um 18.30 Uhr in der FLENS-ARENA auf die Füchse Berlin. Das letzte Heimspiel in dieser Saison hat einen ganz besonderen Charakter. Zum einen kann die SG mit dem 17. Erfolg im 17. Heimspiel einen weiteren Schritt gen dritte deutsche Meisterschaft gehen, zum anderen wird sie sich im Anschluss von zwei verdienten Akteuren verabschieden: SG Kapitän Tobias Karlsson wird seine Karriere beenden, Rasmus Lauge zu Telekom Veszprém wechseln.

Sechs Tage ist die erfolgreiche Partie beim TVB 1898 Stuttgart schon alt, seit Sonntag läuft die Vorbereitung auf die aktuelle „knackige Aufgabe“, wie Maik Machulla betont. Der SG Trainer hat die letzte Begegnung der Füchse Berlin haargenau analysiert, hat gesehen, wie die Ballwerfer aus der Bundeshauptstadt die Rhein-Neckar Löwen zunächst zerlegten, um sich am Ende mit einem 34:33-Erfolg über die Zeit zu retten. „Die Füchse haben zwar nicht immer die Ergebnisse abgeliefert, die ihren Ansprüchen gerecht werden, sie sind aber definitiv eine Top-Mannschaft“, erzählt Maik Machulla und ergänzt: „Wir treffen auf eine der stärksten Abwehrreihen, und bei Torwart Silvio Heinevetter kann allles passieren.“

Das Vertrauen in die eigene Konstanz
Der Respekt vor dem Gegner ist groß, das Vertrauen in die eigene Mannschaft ebenso. „In den letzten zwei Monaten lieferte sie immer gute Leistungen ab“, betont Maik Machulla. „Die Konstanz ist hoch. Niemand wird unruhig, wenn es mal ein paar Minuten nicht so gut läuft.“ Und am Mittwoch kann die SG zusätzlich auf eine ausverkaufte FLENS-ARENA setzen. Maik Machulla: „Wir alle freuen uns auf ein Spitzenspiel, und ich bin mir sicher, dass wir das auch in der Halle spüren werden. Es wäre toll, wenn meine Jungs den Flow von der Tribüne auf ihr Spiel übertragen könnten.“

Die magische 500
Wenn alles klappt, hätte die SG mit den Punkten 61 und 62 nicht nur ihre beste Bundesliga-Bilanz in ihrer Vereinsgeschichte erreicht, sondern auch den würdigen Rahmen für zwei Verabschiedungen geschaffen. Während Rasmus Lauge vier tolle Jahre erlebt hat, verbindet sich das letzte Heimspiel für Tobias Karlsson mit dem 500. Einsatz für die SG. Der Kapitän ist damit das fünfte Mitglied eines illustres 500er Klubs – nach Lars Christiansen (626), Jan Holpert (596), Thomas Mogensen (549) und Lasse Svan (532). „Das ist schon eine wahnsinnige Zahl – vor allem wenn man bedenkt, dass ein Arjen Robben in zehn Jahren bei Bayern München nur auf gut 200 Einsätze kommt“, meint Maik Machulla. 500 Spiele in einer Dekade – das sind 50 pro Saison.

 

Splitter

Karten-Situation. Die Partie ist restlos ausverkauft.

Sperrung Munketoft. Bei der Anfahrt zur Flens-Arena muss mit starken Behinderungen gerechnet werden. Der Munketoft wird bis Ende Mai im Einmündungsbereich der Kanzleistraße voll gesperrt sein. Alle Zuschauer sollten deutlich mehr Zeit einplanen und – soweit möglich – auf das Auto verzichten. Die SG empfiehlt die Shuttle-Busse ab Exe, Förde Park und Handewitt sowie das Fahrrad.

Fernsehen. Das Spiel wird ab 18.00 Uhr auf Sky Sport 2 „live“ übertragen.

Live-Ticker. Zum Live-Ticker der DKB Handball-Bundesliga geht es hier.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Exe. Drei Gelenkzüge von AKTIV BUS und Förde Bus fahren ab 17.00 Uhr vom Parkplatz „Exe“ zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendeln die Busse zwischen FLENS-ARENA und Exe.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Fördepark. Ein Gelenkzug fährt ab 17.00 Uhr vom Parkplatz Fördepark (Haltestelle Linie 14) zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendelt der Bus zwischen FLENS-ARENA und Fördepark.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Handewitt. In Handewitt startet um 17.45 Uhr ein Gelenkbus von der Wikinghalle nach Flensburg. Nach Handewitt fährt ein Bus 25 Minuten nach Spielschluss zurück.

Hallen-Öffnung. Die FLENS-ARENA öffnet um 17.00 Uhr.

Schiedsrichter. Robert Schulze und Tobias Tönnies (Magdeburg/Dodendorf).

Statistik. Bislang standen sich beide Teams immerhin 33 Mal gegenüber. Die SG gewann 21, die Füchse sieben Mal. Das Torverhältnis lautet 899:804.

 
schatten
16.07.2019 bis 13.08.2019

DIE TERMINE

 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.