fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

Top-Spiel in Berlin

DKB Handball-Bundesliga: Die SG hat ihre Defizite erkannt

Splitter

 
 
schatten
8. November

Top-Spiel in Berlin

DKB Handball-Bundesliga: Die SG hat ihre Defizite erkannt

DKB Handball-Bundesliga: Die SG hat ihre Defizite erkannt

Erstmals in dieser Saison trifft die SG Flensburg-Handewitt auf einen Gegner zum zweiten Mal. Wenn am Donnerstag um 19 Uhr bei den Füchsen Berlin die Auswärtspartie angepfiffen wird, ist es erst 22 Tage her, dass sich die beiden Teams in der „Hölle Nord“ gegenübergestanden hatten. Bekanntlich gewannen die Ballwerfer von der Spree mit 29:26 und zogen ins Viertelfinale um den DHB-Pokal ein. Reist die SG also mit einer offenen Rechnung in die Bundeshauptstadt? SG Coach Maik Machulla stellt klar: „Uns geht es nicht um eine Pokal-Revanche, sondern um zwei Punkte in der DKB Handball-Bundesliga.“

Kurios: Am Mittwochmittag war die letzte Trainingseinheit dieser Woche beendet. Mehr geht nicht in diesen Tagen, die durch einen engen Spiel- und Reiseplan geprägt sind. Bevor es am Freitag direkt von Berlin gen Weißrussland weitergeht, steht die knifflige Aufgabe bei den Füchsen an, die getrost als Spitzenspiel tituliert werden kann. Neben den Rhein-Neckar Löwen sind es die SG und vor allem der aktuelle Gegner, die am besten aus den Startlöchern gekommen sind. Der Höhenflug der Füchse ist für Maik Machulla keine Überraschung. „Diese sehr gute Mannschaft“, findet er, „tritt mit einer großen Sicherheit auf und strotz nur so vor Selbstvertrauen.“

Nur gut, dass die SG bis auf Jim Gottfridsson mit dem kompletten Kader planen kann. Als Ausgangsbasis kann durchaus die Pokal-Partie dienen. „Wir müssen nicht alles in Frage stellen und alles anders machen“, erklärt Maik Machulla. „Gegen uns setzten die Füchse – im Gegensatz zu ihren sonstigen Gepflogenheiten – häufiger auf einen siebten Feldspieler. Das zeigt, dass unsere Probleme nicht in der Abwehr lagen.“ Dagegen hätten sich eine unzureichende Chancenverwertung und weitere technische Fehler summiert und die Niederlage ausgelöst. Wenn diese Defizite abgestellt werden können, darf die SG auch im „Fuchsbau“ auf fette Beute hoffen.

Fernsehen. Der Pay-TV-Sender „Sky“ steigt um 18.45 Uhr in die Berichterstattung ein.
Live-Ticker. Zum Live-Ticker der DKB Handball-Bundesliga geht es hier.
Schiedsrichter. Fabian Baumgart (Altenheim) und Sascha Wild (Elgersweier).

 
schatten
26.05.2019 bis 23.06.2019

DIE TERMINE

Mi. 29.05.19 18:30 UhrSG Flensburg-Handewitt vs. Füchse Berlin
So. 09.06.19 15:00 UhrBergischer HC vs. SG Flensburg-Handewitt
 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.