fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

Reise ins Oberbergische

DKB Handball-Bundesliga: SG will beim Siebenmeter-König punkten

Splitter

 
 
schatten
20. Oktober

Reise ins Oberbergische

DKB Handball-Bundesliga: SG will beim Siebenmeter-König punkten

DKB Handball-Bundesliga: SG will beim Siebenmeter-König punkten

Vor der Länderspielpause muss die SG Flensburg-Handewitt am Sonntag um 15 Uhr beim VfL Gummersbach antreten. Die Prämisse ist klar: Vor der Pflichtspiel-Pause möchte die SG in der DKB Handball-Bundesliga keinen weiteren Boden zur Spitze verlieren. „Wir fahren nach Gummersbach, um dort zwei Punkte zu gewinnen – das ist das Einzige, was zählt“, gibt SG Coach Maik Machulla die Marschroute aus.

Die personelle Konstellation hat sich seit Mittwoch, als die SG gegen die Füchse Berlin im DHB-Pokal ausschied, geändert. Rasmus Lauge muss wegen einer Schulterprellung passen. Ob er zumindest als moralische Unterstützung in den Mannschaftsbus steigt, entscheidet sich nach dem morgigen Abschluss-Training. „Aufgrund seines Ausfalls müssen die routinierten Spieler Verantwortung übernehmen“, erklärt Maik Machulla. Gefordert ist vor allem Thomas Mogensen, aber auch Kentin Mahé, der von 2011 bis 2013 für den VfL Gummersbach spielte.

Die Westdeutschen sind der Bundesliga-Dino, der seit Gründung der höchsten Spielklasse 1966 immer dabei war. Einst hatte der Klub aus dem Oberbergischen die beste Vereinsmannschaft der Welt. Das ist allerdings Schnee von gestern: Heutzutage geht es nur noch gegen den Abstieg. „Der VfL zeigt derzeit ein Auf und Ab“, hat Maik Machulla beobachtet. „Gegen die großen Vereine spielen sie gut und halten immer sehr lange mit.“ Der Rückhalt schlechthin ist Carsten Lichtlein. Der Torwart ist seit Kurzem der Akteur, der die meisten Siebenmeter in der Geschichte der DKB Handball-Bundesliga parierte. Zuvor hatte diese Bestmarke übrigens SG Legende Jan Holpert gehalten.

Die Statistik der Vergleiche mit der SG trügt. Sie weist bei 67 Partien immerhin 20 Siege für Gummersbach aus. Der letzte datiert allerdings vom 10. Februar 2009. Seither gewann die SG alle 20 Begegnungen. Hält die Serie auch diesmal? Die Gäste werden auf der Hut sein. „Die Gummersbacher decken sehr kreativ und stellen den Gegner durch taktische Maßnahmen immer wieder vor neue Aufgaben“, beschreibt Maik Machulla. Er wird seine Jungs entsprechend präparieren.

 

Fernsehen. Der Pay-TV-Sender „Sky“ steigt um 14.45 Uhr in die Berichterstattung ein.
Live-Ticker. Zum Live-Ticker der DKB Handball-Bundesliga geht es hier.
Schiedsrichter. Colin Hartmann (Magdeburg) und Stefan Schneider (Barleben).

 
schatten
26.05.2019 bis 23.06.2019

DIE TERMINE

Mi. 29.05.19 18:30 UhrSG Flensburg-Handewitt vs. Füchse Berlin
So. 09.06.19 15:00 UhrBergischer HC vs. SG Flensburg-Handewitt
 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.