fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

Großer Respekt

Ljubomir Vranjes vor dem Spiel gegen die HSG Wetzlar

Jetzt auch mit dem Handy in der FLENS-ARENA bezahlen und 20% sparen

 
 
schatten
15. März

Großer Respekt

Ljubomir Vranjes vor dem Spiel gegen die HSG Wetzlar

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt beenden am morgigen Mittwoch die erste Länderspielpause nach der Europameisterschaft in Polen. Dabei bekommt es der nördlichste Bundesligist zehn Tage nach der 32:35 Niederlage im letzten VELUX EHF Champions League-Gruppenspiel bei Paris SG, in der Belletage des deutschen Handballs gleich mit einer kniffligen Heimaufgabe zu tun. Denn um 19 Uhr gastiert die HSG Wetzlar in der FLENS-ARENA. 

„Sie stehen verdient so weit oben“, hat SG Coach Ljubomir Vranjes großen Respekt vor den auf Rang sechs liegenden Hessen, die mit 29:17 Punkten ein gewichtiges Wort um die Vergabe der Europapokalplätze mitsprechen. „Wetzlar spielt eine richtig gute Saison und verfügt über eine ganz starke Abwehr, hinter der mit Andreas Wolff ein Torwart steht, der im Moment sehr viel Selbstvertrauen hat“, weiß Vranjes.

Dass die Defensive der Gäste ein Faustpfand für die bisherigen 13 Siege in 23 Saisonspielen sind und der frisch gebackene Europameister und Handballer des Jahres, Andreas Wolff, dabei einen sehr großen Anteil hat, das ist allen Beteiligten bewusst. „Wetzlar ist viel stabiler als in der letzten Saison und spielt auch mit einer sehr klaren Struktur im Angriff“, sind Vranjes aber auch die Offensivqualitäten der von seinem Kollegen Kai Wandschneider trainierten Gäste nicht verborgen geblieben. 

Dabei „ärgerte“ im Hinspiel neben dem überragend parierenden Wolff, mit Jannik Kohlbacher ein weiterer Europameister die SG. Denn der Kreisläufer erzielte bei der 21:24 Niederlage der Fördestädter sechs Tore für die HSG. „Er hat eine tolle Entwicklung genommen, gezeigt, dass er reif für die Bundesliga ist und auch eine gute Rolle bei der EM gespielt“, weiß der SG Trainer, dass Kohlbacher neben der Arbeit am Kreis, auch in der Deckung eine der Wetzlarer Säulen ist. Ob mit dem verletzten Steffen Fäth der dritte Europameister im Bunde und 115-fache HSG-Torschütze morgen Abend in der FLENS-ARENA auflaufen kann, steht hingegen noch nicht fest. 

Torgefährlichster Akteur der Hessen ist allerdings Linksaußen Maximilian Holst. Für den Traditionsverein TV Großwallstadt war der 22-jährige in der zweiten Bundesliga schon einmal Torschützenkönig. In der Bundesliga steht er mit 162 Treffern auf Rang zwei der Torjägerliste. Mit 84 erzielten Strafwürfen ist Holst zudem ein sicherer Siebenmeterschütze. Doch trotz dieser Stärken des Tabellensechsten visiert Ljubomir Vranjes natürlich die zwei wichtigen Punkte in der heimischen „Hölle Nord“ an. „Wir haben in der Länderspielpause Kraft-, Lauf- und auch einige Handballeinheiten gemacht und bereiten uns seit Montag intensiv auf Wetzlar vor. Wir müssen sowieso nur auf uns schauen und ich werde auch erst später entscheiden, wer morgen Abend auflaufen wird“, kann Ljubomir Vranjes gegen die Gäste aus dem Vollen schöpfen. 

„Thomas Mogensen hatte zuletzt eine Pause und wird gegen Wetzlar wieder dabei sein“ legte sich der SG Coach zumindest eine Personalie für die mit Spannung erwartete Partie fest, für die es noch 100 Stehplatzkarten gibt. „Wir wollen unbedingt weiter mit zwei Punkten Rückstand eng an den beiden oberen Topvereinen dran bleiben“, gibt Ljubomir Vranjes eindeutig die Parole eines Heimsieges aus, um im Kampf um die deutsche Meisterschaft weiter Druck auf die Rhein-Neckar Löwen und den THW Kiel zu machen. 

Jetzt auch mit dem Handy in der FLENS-ARENA bezahlen und 20% sparen

Beim morgigen Heimspiel gegen die HSG Wetzlar gibt’s was Besonderes von justpay: 20% Rabatt auf Speisen & Getränke für alle die mit NFC-App „tap-it“ bezahlen!Möglich macht dies das Bezahlsystem justpay, das den Start des Bezahlens per Smartphone mit dieser Aktion einläutet!

Sei dabei und lade Dir tap-it kostenlos aus dem Google Play Store

tap-it ist die bequeme NFC-Bezahlmethode, die vorerst ausschließlich auf dem Betriebssystem Android, neben der justpay-Karte, das Bezahlen von Speisen und Getränken in der FLENS-ARENA ermöglicht.

Das Besondere an „tap-it“ ist die Offlinefähigkeit. Egal ob Du ein ausreichendes Mobilfunknetz hast und egal, ob eine Wifi-Verbindung besteht oder nicht, mit der voraufgeladenen justpay-App in Deiner „tap-it“ Wallet wirst Du in der FLENS-ARENA an den Getränke- und Essenstresen bequem bezahlen können. Auch das Aufladen ist kinderleicht. Entweder wie gewohnt bei den justpay-Promotern oder per PayPal oder Kreditkarte direkt in der App - einfach tap-it!

Ein weiteres Feature ist die Bonanzeige in der App. Direkt nach dem Einkauf siehst Du, was Du gekauft hast. Lass Dich von vielen weiteren zukünftigen Features überraschen! 

Auf der tap-it Homepage und im Google Play Store erfährst Du Näheres zum Bezahlen mit dem Handy.

 
schatten
16.07.2019 bis 13.08.2019

DIE TERMINE

 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.