fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

Das 85. Landesderby

VELUX EHF Champions League: Die SG erwartet eine enge Partie

Splitter

 
hotline
 
schatten
2. Oktober

Das 85. Landesderby

VELUX EHF Champions League: Die SG erwartet eine enge Partie

August, September und nun Oktober – jeder Monat hat momentan sein Landesderby. Am Samstag steigt um 17.30 Uhr in der Kieler Sparkassen-Arena die 85. Auflage des ewig jungen Klassikers. Der THW Kiel empfängt die SG Flensburg-Handewitt: Diesmal geht es um Punkte in der Gruppe A der VELUX EHF Champions League. Die SG wird am Spieltag mit Vorfreude, aber auch mit Respekt an die andere Förde reisen. „Auswärts herrscht ein anderer Druck als zu Hause“, erklärt SG Trainer Ljubomir Vranjes. „Das wird gerade für meine jüngeren Spieler eine besondere Erfahrung und eine gute Gelegenheit, sich weiterzuentwickeln.“

Beide Kontrahenten haben derzeit 2:2 Punkte auf ihrem Konto. Jeweils ein Heimsieg und eine Niederlage in der Ferne. Die Experten waren erstaunt, dass die 22:29-Schlappe der Kieler in Zagreb doch recht deutlich ausfiel. Ljubomir Vranjes warf das nicht aus den Latschen. Neben der besonderen kroatischen Atmosphäre nennt er das engmaschige Programm als Grund. „Bei diesen vielen Spielen ist es völlig normal, dass auch der THW mal Schwächen zeigt“, meint der Coach. „Mich überrascht viel mehr, dass die Rhein-Neckar Löwen bislang unbeeindruckt marschieren.“ Er selbst versucht, in seinem Kader den Belastungs-Stress zu reduzieren – durch Rotation und die Verteilung der Verantwortung auf viele Schultern.

Ljubomir Vranjes selbst wird am Samstag 42 Jahre alt und wünscht sich von seiner Mannschaft eine möglichst gute Leistung. Ein Sieg als „Geschenk“ wäre schön, doch seit Februar 2006 hat die SG nicht mehr in Kiel gewonnen. Letztmals gastierte sie im März in der Landeshauptstadt. Im Achtelfinale der VELUX EHF Champions League hingen die Trauben angesichts einer langen Verletzungsliste zu hoch, doch die ungewohnte Aufstellung war letztendlich Grundlage für die unorthodoxe Abwehr, die den Triumph im DHB-Pokal ermöglichte. „Damals waren wir als klarer Außenseiter nach Kiel gefahren“, erinnert sich SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke. „Jetzt erwarten wir eine enge Partie.“

Nicht weniger als 600 SG Fans begleiten ihre Mannschaft. Der gehört seit Sommer auch Rasmus Lauge an, der sich auf einen Besuch an alter Wirkungsstätte freut. Personell gibt es bei der SG keine Veränderungen. Diesmal muss Ljubomir Vranjes niemanden streichen, da im 16er Kader, der auf europäischer Ebene zulässig ist, alle Mann einen Platz finden. Beim THW fallen bekanntlich zwei von vier Linksaußen aus. Zudem kränkelten beim klaren 38:29-Erfolg am Mittwoch über den Bergischen HC Domagoj Duvnjak und Christian Dissinger. Zeitweise sprang der ehemalige SG Akteur Steffen Weinhold als Spielmacher ein. Wird es auch beim 85. Landesderby einige überraschende Personalien geben?

Splitter

Fernsehen. Der Pay-TV-Sender „Sky“ steigt um 16.30 Uhr in die Berichterstattung ein.
Live-Ticker. Zum Live-Ticker der VELUX EHF Champions League geht es hier.
Schiedsrichter. Vaclav Horacek und Jiri Novotny (Tschechien)
EHF-Delegierter. Bozidar Djurkovic (Serbien) 
Statistik. In den bisherigen 84 Derbys ist die SG 28 Mal als Sieger vom Platz gegangen, 52 Mal gewannen die Kieler. Das Torverhältnis lautet 2216:2343.

 
schatten
25.05.2019 bis 22.06.2019

DIE TERMINE

Mi. 29.05.19 18:30 UhrSG Flensburg-Handewitt vs. Füchse Berlin
So. 09.06.19 15:00 UhrBergischer HC vs. SG Flensburg-Handewitt
 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.