fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

Defensive der Schlüssel zum Erfolg

DKB Handball-Bundesliga: 28:18 – erfolgreiches letztes Auswärtsspiel

Splitter

 
hotline
 
schatten
27. Mai

Die SG wittert ihre Chance

DKB Handball-Bundesliga: Zwei Punkte in Stuttgart sind ein Muss

Das Fernduell um die Meisterschaft geht in die nächste Runde. Während die SG Flensburg-Handewitt am Sonntag um 15.00 Uhr beim TVB 1898 Stuttgart vorlegen muss, ist der Spitzenreiter der DKB Handball-Bundesliga, die Rhein-Neckar Löwen, im Anschluss gegen die TSV Hannover-Burgdorf gefordert. Eine Sieg der SG und eine Niederlage des Tabellenführers würde die Situation an vorderster Front völlig umkrempeln. „Wir haben eine Chance“, weiß SG Trainer Ljubomir Vranjes. „In Stuttgart erwartet uns aber alles andere als ein Selbstläufer.“

Das Unternehmen „letzte Auswärtspartie“ lief bereits am Freitag an. Nach dem Abschluss-Training in der Duburghalle wanderten die Sporttaschen in den Kleinbus, den Betreuer Kay Bendixen bis heute Abend in die süddeutsche Metropole fahren wird. Die Mannschaft fliegt bereits morgen früh nach und wird in Stuttgart eine ausführliche Video-Besprechung vornehmen. Nach Stand der Dinge gibt es keine gravierenden personellen Veränderungen. Holger Glandorf war bei der Freitags-Übungseinheit allerdings umgeknickt und wurde vorsorglich zur Untersuchung geschickt.

Der TVB 1898 Stuttgart hatte ein schweres, aber letztendlich erfolgreiches Premieren-Jahr in der DKB Handball-Bundesliga. Der Klassenerhalt ist gesichert. „Das ist gut für den Handball, dass dort ein Erstligist ansässig ist“, findet Ljubomir Vranjes. „Es ist aber auch gut für Stuttgart, erstklassigen Sport zu haben, da es im Fußball nun anders aussieht.“ Die Süddeutschen sorgten mit der Verpflichtung von Torwart Johannes Bitter im Winter und von Spielmacher Michael Kraus zur nächsten Serie für Furore. Der ehemalige SG Akteur Kasper Kisum muss sich indes einen neuen Verein suchen. „Er hat sich aber gut entwickelt, einen guten Wurf und einen guten Wackler hat er ohnehin“, findet Ljubomir Vranjes. Für das Spiel fordert er: „Wir müssen aggressiv decken, dann können wir eine hohe Fehlerquote der Stuttgarter nutzen.“

Splitter

Fernsehen. Ab 14.55 Uhr bietet der TV-Sender „Sport1“ eine Live-Übertragung und zeigt danach auch die Partie der Rhein-Neckar Löwen.
Live-Ticker. Zum Live-Ticker der DKB Handball-Bundesliga geht es hier.
Schiedsrichter. Ramesh und Suresh Thiyagarajah (Gummersbach).

 
schatten
26.05.2019 bis 23.06.2019

DIE TERMINE

Mi. 29.05.19 18:30 UhrSG Flensburg-Handewitt vs. Füchse Berlin
So. 09.06.19 15:00 UhrBergischer HC vs. SG Flensburg-Handewitt
 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.