fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

Jacob Cement Cup: SG und Mors-Thy in den Startlöchern

Premiere in der FLENS-ARENA

Splitter

 
hotline
 
schatten
28. Juli

Premiere in der FLENS-ARENA

Jacob Cement Cup: SG und Mors-Thy in den Startlöchern

Vorhang auf für die 14. Auflage des Jacob Cement Cup: Am kommenden Freitag trifft die SG Flensburg-Handewitt um 19 Uhr auf Mors-Thy Handball. Man darf gespannt sein, wie sich der aktuelle DHB-Pokalsieger bei seiner Heim-Premiere in der FLENS-ARENA aus der Affäre ziehen wird. Bereits jetzt sind 3650 Tickets verkauft, was ein erstes Stimmungshoch im neuen Handball-Jahr verspricht. Ein unmittelbarer Einblick in die Vorbereitung ist garantiert. „Wir wollen natürlich das Spiel gewinnen“, erklärt SG Trainer Ljubomir Vranjes. „Aber diesmal ist der Jacob Cement Cup nicht die Generalprobe für uns. Wir müssen die Zeit nutzen, um viel für die neue Saison zu probieren.“

Rückraum-Rotation und viele Wechsel werden die 60 Minuten aus SG Sicht prägen. Fast alle Spieler werden zum Einsatz kommen. Lediglich Jacob Heinl wird definitiv fehlen. Beim Kreisläufer gab es zuletzt aber eine positive Tendenz zu registrieren. Tobias Karlsson laboriert noch an seinen Rückenbeschwerden und beschäftigt sich mit einem Reha-Programm, wird aber womöglich schon am Donnerstag wieder in das Mannschaftstraining einsteigen. In jedem Fall werden Rückkehrer Petar Djordjic sowie die Neuzugänge Kentin Mahé, Rasmus Lauge und Henrik Toft Hansen in der „Hölle Nord“ mitmischen. „Ich hatte gehofft, dass ihre Integration schnell klappen würde, aber nicht so schnell“, beobachtete Ljubomir Vranjes. „Nun habe ich bereits nach zwei Wochen das Gefühl, dass eine richtige Mannschaft zusammengewachsen ist.“

Es verwundert nicht, dass der Coach das Trainingslager in Schweden als großen Erfolg bewertet. Physisch arbeiteten die Spieler hart, strotzten mit viel Elan den müden Beinen. Auch die abschließenden Tage in Göteborg, an denen ein Schloss-Besuch mit kleinen Aufgaben oder ein gemeinsamer Abend den Teamgeist weiter befeuerten, wirkten sich positiv aus. Nun wird die Belastung etwas gedrosselt und der Taktik-Kanon in Abwehr und Angriff erweitert. Eine Beschäftigung mit dem Gegner ließ Ljubomir Vranjes diesmal ausfallen. „In der Vorbereitung schaut jede Mannschaft nur auf sich“, erklärt der Trainer.

So viel sei aber verraten: Mors-Thy Handball ist in Nordjütland beheimatet. Dabei handelt es sich um einen Fusionsklub, der 2007 aus der Taufe gehoben wurde. HF Mors war auf der gleichnamigen Limfjord-Insel ansässig, Partner Thisted HK der Stolz einer 13000-Einwohner-Kleinstadt in der historischen Region Thy. Gemeinsam bilden sie nun einen Verein, der sich in der obersten dänischen Handball-Liga etabliert hat. Am besten lief es in der Serie 2012/13, als Mors-Thy Handball auf dem siebten Platz landete und in den Playoffs mitmischte.

In der abgelaufenen Spielzeit langte es für Position zehn. Danach kam es allerdings zu einem personellen Aderlass: Sieben Angänge stehen sieben Neuzugänge gegenüber. Deshalb muss Coach Jan Paulsen, der 2011 am Limfjord anheuerte und zwischen 2006 und 2008 Co-Trainer bei der SG war, in der Vorbereitung kräftig am Konzept feilen. Der Trainer ist nicht der einzige bei den Nordjütländern mit einer SG Vergangenheit. Dane Sijan, inzwischen 37 Jahre alt, hütete in der Spielzeit 2007/8 das SG Gehäuse gemeinsam mit Dan Beutler. Diesmal erwartet Henrik Toft Hansen eine ganz besondere Partie: Der neue Kreisläufer trifft nicht nur auf seinen Ex-Klub, bei dem er einst den Sprung in den Männerbereich schaffte. Vielmehr bekommt er es auf dem Spielfeld erstmals mit seinem jüngeren Bruder Allan, einem 19-jährigen Talent am Kreis, zu tun.

Splitter

Karten-Situation. Die Tickets sind für fünf Euro in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. An der Abendkasse kosten die Karten zehn Euro. Es gilt freie Platzwahl. Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Eventim Online-Shop sowie unter der Tickethotline 01806-997718 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen) für fünf Euro bei freier Platzwahl (Abendkasse 10 Euro) erhältlich.

Hallen-Öffnung. Die FLENS-ARENA öffnet um 17.00 Uhr.

Autogrammstunde. Zwischen 17.00 und 17.30 Uhr wird die SG-Mannschaft allen Fans im Foyer der FLENS-ARENA zur Verfügung stehen.

Siegerehrung. Laut „Fahrplan“ kommt es gegen 20.30 Uhr zur Pokalübergabe. Zudem werden der „auffälligste Spieler“ und der „beste Torschütze“ gekürt. Die „Jury“ bilden die anwesenden Journalisten.

Schiedsrichter. Lars Baganz (Kellinghusen) und Hilger Donat (Kaltenkirchen).

SG-Bus-Shuttle-Service Exe. Ab 17.00 Uhr und bis 45 Minuten nach dem Spiel pendelt ein Bus zwischen Parkplatz Exe und der FLENS-ARENA.

SG-Bus-Shuttle-Service Fördepark. Ab 17.00 Uhr und bis 45 Minuten nach dem Spiel pendelt ein Bus zwischen Parkplatz Fördepark und der FLENS-ARENA.

SG-Bus-Shuttle-Service Handewitt. Um 18.15 Uhr startet ein Bus in Handewitt von der Wikinghalle. Dieser Bus fährt 25 Minuten nach Abpfiff wieder zurück nach Handewitt.

 
schatten
21.05.2019 bis 18.06.2019

DIE TERMINE

Do. 23.05.19 19:00 UhrTVB 1898 Stuttgart vs. SG Flensburg-Handewitt
Mi. 29.05.19 18:30 UhrSG Flensburg-Handewitt vs. Füchse Berlin
So. 09.06.19 15:00 UhrBergischer HC vs. SG Flensburg-Handewitt
 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.