fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

DKB Handball-Bundesliga:

SG Abschluss an der Spree

Splitter

 
hotline
 
schatten
4. Juni

„Gala“ der Titelgewinner

DKB Handball-Bundesliga: SG Abschluss an der Spree

Drei Klubs der DKB Handball-Bundesliga haben in dieser Saison einen Titel errungen. Der neue deutsche Meister wird zwar fehlen, wenn am Freitag um 20 Uhr die Füchse Berlin und die SG Flensburg-Handewitt aufeinandertreffen, dafür kommt es aber zum Duell zwischen EHF-Cup- und DHB-Pokalsieger. Die Max-Schmeling-Halle auf dem Prenzlauer Berg darf sich auf eine „Gala“ der Titelgewinner freuen, muss aber nicht auf den sportlichen Ehrgeiz verzichten. „Wir sind die SG Flensburg-Handewitt“, betont Co-Trainer Maik Machulla an. „Da will man jedes Spiel gewinnen. Natürlich wollen wir uns zum Abschluss dieser Saison noch einmal gut präsentieren.“

Für Statistiker: Die rechnerischen Chancen auf einen Auswärtssieg stehen nicht schlecht, da der SG in den letzten beiden Jahren sehr glatte Siege an der Spree glückten. Allerdings war die Brisanz damals doch eine andere, für beide Teams sind die Messen gelesen. Die Füchse könnten im schlimmsten Fall noch vom sechsten auf den siebten Platz zurückfallen, spielen aufgrund ihres Titels weiterhin auf der europäischen Bühne. Die SG hat bekanntlich den dritten Rang sicher, der zwar nicht automatisch die Teilnahme an der nächsten VELUX EHF Champions League bedeutet, aber beste Chancen auf eine „Wild Card“ bietet. Darüber entscheidet die EHF in rund zwei Wochen endgültig.

Der SG Tross nutzte die Woche schon einmal für etwas mehr Regeneration als sonst. Eine strapaziöse Saison, die in Berlin mit Pflichtspiel Nummer 58 endet, hat ihre Spuren hinterlassen. Deshalb reist die SG diesmal auch erst am Spieltag nach Berlin. „In diesem Jahr war die Mannschaft so viel unterwegs“, meint Maik Machulla. „Da freuen sich alle auch mal über etwas mehr Zeit für ihre Familien oder zur Entspannung.“

Personell gibt es im Vergleich zur letzten Partie gegen Wetzlar mindestens eine Veränderung. Ahmed Elahmar hat Flensburg bereits verlassen, um vielleicht noch einen zweiten Titel in dieser Serie zu gewinnen. Der Ägypter weilt wieder in Katar und spielt dort mit El-Jaish um den „Präsidenten-Cup“. Mit großer Vorfreude wird sich indes Drasko Nenadic auf den Weg an die Spree machen. Schließlich gehört sein Bruder Petar zum Füchse-Kader. Da bietet sich die Max-Schmeling-Halle bestens für ein Familien-Treffen an.

Splitter

Live-Ticker. Zum Live-Ticker der DKB Handball-Bundesliga geht es hier.
Schiedsrichter. Lars Geipel (Steuden) und Marcus Helbig (Landsberg).

 
schatten
16.07.2019 bis 13.08.2019

DIE TERMINE

 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.