fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

DKB Handball-Bundesliga:

Gegen Lemgo zurück in den Alltag

Splitter

 
hotline
 
schatten
15. Mai

Kurs Königsklasse

DKB Handball-Bundesliga: Gegen Lemgo zurück in den Alltag

Der DHB-Pokal wird am Samstag für Glanz in der ausverkauften FLENS-ARENA sorgen, wenn die SG Flensburg-Handewitt um 19 Uhr auf den TBV Lemgo trifft. Auf dem Spielfeld muss aber wieder der Alltag einkehren. Ausgerechnet gegen den Final-Gegner vom Sonntag, dem SC Magdeburg, geht das Fernduell um die Qualifikation für die nächste VELUX EHF Champions League weiter. „Wir haben für diese Saison noch ein Ziel: den dritten Platz in der DKB Handball-Bundesliga“, erklärt SG Trainer Ljubomir Vranjes. „Dafür wollen wir jedes Spiel gewinnen.“

Die „Hölle Nord“ wird am Samstag ihre Handballhelden feiern und einige „Pokal-Überraschungen“ erleben. Die Kinder der Spieler werden den „Pott“ direkt vor der Zeremonie „8. Mann“ in die FLENS-ARENA tragen und präsentieren. Das schöne Utensil wird am Spielfeldrand stehen, Fotos mit dem DHB-Pokal können aber erst in zwei Wochen gemacht werden. An den Eingängen der FLENS-ARENA werden Papier-Kennzeichen mit der Aufschrift DHB-Pokalsieger ausliegen. Die „Endlich Pokalsieger“-T-Shirts, von denen bereits 1000 Exemplare verkauft sind, sind am Samstag beim Fan-Shop erhältlich. Auch der „Presenter of the Game“, hella Mineralbrunnen, hat sich diverse Aktionen einfallen lassen. Unter anderem freuten sich im Vorfeld der Partie der ADS-Sportkindergarten Handewitt, das Club 100-Mitglied „Mürwiker Werkstätten“ sowie die SG Partnerschule „Altes Gymnasium“ über jeweils 25 Stehplatz-Karten.

Während die Region die anhaltende Pokal-Euphorie genießt, hat ihr Ljubomir Vranjes den Kampf angesagt. „Was am letzten Wochenende war, ist Geschichte“, stellt er klar. „In der Mannschaft haben wir aufgehört über den DHB-Pokal zu sprechen. Kapitän Tobias Karlsson hilft dabei, dass sich jeder daran hält.“ Was der Trainer damit bezwecken will: Volle Konzentration auf den TBV Lemgo, der trotz eines schweren Restprogramms mit dem Mute der Verzweiflung gegen den Abstieg nach 32 Jahren Bundesliga-Zugehörigkeit kämpft.

Bis einschließlich Mittwoch war bei der SG nach dem strapaziösen Wochenende kein normales Training möglich. Regeneration und Massagen bestimmten die gemeinsamen Stunden. Erst ab Donnerstag zog Ljubomir Vranjes das Pensum wieder an. Pech hatte Lasse Svan, dem ein Abpraller auf das linke Auge flog. Er wird gegen Lemgo fehlen, am Montag folgen genauere Untersuchungen. Bogdan Radivojevic und alternativ Ahmed Elahmar werden auf Rechtsaußen gefordert sein. „Die Spieler, die zuletzt etwas weniger gespielt haben, müssen diesmal Verantwortung tragen“, weiß Ljubomir Vranjes.

In jedem Fall hat er wahrgenommen, dass seine Jungs heiß sind, erstmals seit Ostersonntag wieder in die „Hölle Nord“ einzulaufen. „Sie werden Vollgas geben“, verspricht der SG Coach. „Sie brauchen dabei die Unterstützung der Fans.“ Platz drei und die erneute Qualifikation für die VELUX EHF Champions League stehen im Fokus. Ein Vorgeschmack für die Zuschauer auf die nächste Saison gibt es schon am Samstag: Der Vorverkauf für den „Jacob Cement Cup“, der diesmal bereits am 31. Juli um 19 Uhr ausgetragen wird, beginnt. Der Gegner heißt Mors-Thy aus Dänemark. Die Tickets kosten im Vorverkauf nur fünf Euro.

Splitter

Karten-Situation. Es gibt nur noch wenige Stehplatz-Tickets, und zwar im SG-Online-Shop, im Scandinavian Park Handewitt und an der Abendkasse. Die SG-Tickethotline ist erreichbar unter: 01806-997718 (0,20 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Min).
Live-Ticker. Zum Live-Ticker der DKB Handball-Bundesliga geht es hier.
SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Exe. Ein Gelenkzug von AFAG und AKTIV BUS fährt ab 17.30 Uhr vom Parkplatz „Exe“ zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendelt der Bus zwischen FLENS-ARENA und Exe.
SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Fördepark. Ein Gelenkzug von AFAG fährt ab 17.30 Uhr vom Parkplatz Fördepark (Haltestelle Linie 14) zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendelt ein Bus zwischen FLENS-ARENA und Fördepark.
SG-BUS-Shuttle-Dienst Handewitt. In Handewitt startet um 18.15 Uhr ein Gelenkbus von der Wikinghalle nach Flensburg. Nach Handewitt fährt ein Bus 25 Minuten nach Spielschluss zurück.
Hallen-Öffnung. Die FLENS-ARENA öffnet um 17.30 Uhr.
Schiedsrichter. Christoph Immel (Tönisvorst) und Ronald Klein (Ratingen).
Statistik. Von den bisherigen 64 Partien hat die SG nur 26 gewonnen. 29 Mal siegten die Lemgoer. Das Torverhältnis lautet 1613:1583.

 
schatten
18.06.2019 bis 16.07.2019

DIE TERMINE

 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.