fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

DHB-Pokal:

In Gummersbach geht es um die Final-Four-Wurst

Splitter

 
hotline
 
schatten
3. März

Wieder nach Hamburg?

DHB-Pokal: In Gummersbach geht es um die Final-Four-Wurst

Die Endrunde um den DHB-Pokal, die am 9. und 10. Mai wie gewohnt in der Hamburger O2 World ausgetragen wird, hat einen neuen Namenspatron. REWE, eines der führenden Unternehmen im deutschen Lebensmittel-Einzelhandel, hat für die Jahre 2015 bis 2017 einen Vertrag mit der DKB Handball-Bundesliga geschlossen. Nun fehlen nur noch die vier Teilnehmer, die an diesem Mittwoch ermittelt werden. Der SC DHfK Leipzig trifft auf Titelverteidiger Füchse Berlin, der SC Magdeburg freut sich auf FA Göppingen, die Rhein-Neckar Löwen duellieren sich mit dem THW Kiel, und zum Abschluss gastiert die SG Flensburg-Handewitt um 20.45 Uhr beim VfL Gummersbach.

Als am Dienstagmittag das Abschluss-Training beendet war, zeigte sich die Sonne an der Duburghalle. Es war aber nicht das Zentralgestirn, das Ljubomir Vranjes ein Lächeln über das Gesicht huschen ließ. Der SG Trainer freute sich über die Beteiligung bei der Übungseinheit. „Thomas Mogensen, Lasse Svan und Lars Kaufmann haben mittrainiert – und alle drei kommen mit nach Gummersbach“, strahlte Ljubomir Vranjes. „Das ist für mich eine Riesen-Erleichterung und gibt uns viel mehr Möglichkeiten als in den lezten Wochen.“ Das heißt aber nicht, dass Maik Machulla sich wieder auf seine Tätigkeit als Co-Trainer konzentrieren wird; er hält sich weiterhin für den Fall der Fälle bereit.

Die Aussichten, die schwere Hürde im Westen der Republik zu überstehen, sind für die SG durch diese guten Nachrichten von der Personalfront gestiegen. „Wir sind unheimlich heiß auf Gummersbach, da wir unbedingt ins Final Four nach Hamburg wollen“, verrät Ljubomir Vranjes die Stimmung im Team. „Dieses Event bietet auch die Chance auf einen Titel, den eine schwere Bundesliga-Saison kaum zulässt.“ Auch Sponsoren und Fans haben bereits signalisiert, dass sie im Erfolgsfall ihre SG im Mai wieder in großer Zahl an die Elbe begleiten würden.

Davor steht aber noch der VfL, der am letzten Samstag eine überraschende Schwäche zeigte und beim abgeschlagenen Schlusslicht SG BBM Bietigheim mit 21:23 verlor. „Es ist nicht so einfach in Bietigheim, wie alle meinen – vor allem dann nicht, wenn Darko Stanic einen starken Tag erwischt“, sagt Ljubomir Vranjes. „Aber auch Gummersbach profitiert meistens von einer starken Torhüter-Leistung.“ Bekanntlich steht der deutsche Nationalkeeper Carsten Lichtlein beim VfL zwischen den Pfosten. Aber auch die Vorstellungen der SG Defensive konnten sich zuletzt sehen lassen. „Wir haben nur 21 und 23 Gegentore kassiert“, betont Ljubomir Vranjes. „Und jetzt können wir im Angriff zulegen.“

Splitter

Fernsehen. Ab 20.45 Uhr überträgt „Sport1“ live.
Live-Ticker. Zum Live-Ticker im DHB-Pokal geht es hier.
Schiedsrichter. Fabian Baumgart (Altenheim) und Sascha Wild (Elgersweier).

 
schatten
26.06.2019 bis 24.07.2019

DIE TERMINE

 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.