fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

DKB Handball-Bundesliga:

Gegen den SCM bedarf es einer starken Leistung

Splitter

 
hotline
 
schatten
17. Februar

Verfolger-Duell

DKB Handball-Bundesliga: Gegen den SCM bedarf es einer starken Leistung

Die große Resonanz im Vorverkauf trügt nicht: Diese Paarung verspricht Spannung. Am Mittwoch um 19 Uhr trifft die SG Flensburg-Handewitt in der FLENS-ARENA auf den SC Magdeburg. Damit stehen sich der Dritte und der Vierte der DKB Handball-Bundesliga gegenüber. Im September verlor die SG mit 26:29 in Sachsen-Anhalt. „Dafür wollen wir uns mit einer starken Leistung revanchieren“, erklärt SG Linkshänder Johan Jakobsson. Die Statistik der letzten Jahre spricht für einen Heimsieg: Letztmals hatte der SCM im September 2010 im hohen Norden gewonnen.
Mit der Vergangenheit, wenn sie die Frist von einigen Wochen überschreitet, beschäftigt sich ein Trainer wie Ljubomir Vranjes allerdings nicht. In seiner Video-Betrachtung hatten das Hinspiel vom September, als das einzige Mal in dieser Serie Jim Gottfridsson mitwirkte, und einige Dezember-Auftritte der Magdeburger einen festen Platz. Und natürlich der 33:28-Erfolg am Sonntag gegen Gummersbach, als sich bei den Magdeburgern die gleichen Abstimmungsprobleme auftaten wie bei fast allen Mannschaften nach der langen Weltmeisterschafts-Pause.
Ljubomir Vranjes lässt aber keine Zweifel: „Der SCM ist wieder ein absolutes Spitzen-Team. Es bietet einen starken Handball mit routinierten Spielern, die viel Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben.“ Unverkennbar auch die neu eingeschlagene „nordische Richtung“, die in Trainer Geir Sveinsson einen neuen Chef auf der Bank kennt und mit den Verpflichtungen vom dänischen Torwart Jakob Green, dem dänischen Kreisläufer Jacob Bagersted und dem norwegischen Shooter Espen Lie Hansen untermauert wurde.
Auch bei der SG gibt es ein neues Gesicht, dass in Friesenheim seine ersten Schritte gemacht hat: Jacob Macke. Er war einer von vier Kreisläufern in Hamm und hat beim westfälischen Zweitligisten eine wichtige Rolle im Deckungsverband eingenommen. Auch wenn der 25-jährige Heinl-Ersatz nicht in der VELUX EHF Champions League eingesetzt werden kann, freut sich Ljubomir Vranjes über den Last-Minute-Transfer. „Ich muss ja auch Tobias Karlsson und Anders Zachariassen vor einer allzu großen Belastung schützen“, erklärt der Coach. „Jakob ist jung, stark, beweglich und kann das Spiel lesen.“
Der Neuzugang weilte am Samstag erstmals beim Training und hat mit der Friesenheim-Tour gleich erste Eindrücke vom Ablauf bei einem Top-Klub gesammelt. „Der Spiel-Rhythmus und die Vorbereitung auf die einzelnen Partien haben eine ganz andere Qualität als in der Zweiten Liga“, erzählt Jakob Macke. „Es ist eine tolle Erfahrung, neben solchen Weltklasse-Leuten wie Tobias Karlsson decken zu dürfen.“ Am morgigen Mittwoch wird der Neuzugang erstmals die FLENS-ARENA erleben. Die wird diesmal besonders brodeln, denn es sind schon 6000 Tickets abgesetzt. Der Norden steckt im „Handball-Fieber“, wie auch das Blind-Date-Angebot für das Achtelfinale der VELUX EHF Champions League beweist: Obwohl Gegner und Anwurfzeit noch nicht bekannt sind, wurden bereits 1500 Karten verkauft.

Splitter

Karten-Situation. Es gibt nur noch Stehplatz-Tickets, und zwar im SG-Online-Shop, im Scandinavian Park Handewitt und an der Abendkasse. Die SG-Tickethotline ist erreichbar unter: 01806-997718 (0,20 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Min.). Die Karten kosten zwischen 10 und 16 Euro.
Live-Ticker. Zum Live-Ticker der DKB Handball-Bundesliga geht es hier.
SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Exe. Drei Gelenkzüge von AFAG und AKTIV BUS fahren ab 17.30 Uhr vom Parkplatz „Exe“ zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendeln drei Busse zwischen FLENS-ARENA und Exe.
SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Fördepark. Ein Gelenkzug von AFAG fährt ab 17.30 Uhr vom Parkplatz Fördepark (Haltestelle Linie 14) zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendelt ein Bus zwischen FLENS-ARENA und Fördepark.
SG-BUS-Shuttle-Dienst Handewitt. In Handewitt startet um 18.15 Uhr ein Gelenkbus von der Wikinghalle nach Flensburg. Nach Handewitt fährt ein Bus 25 Minuten nach Spielschluss zurück.
Hallen-Öffnung. Die FLENS-ARENA öffnet um 17.30 Uhr.
Schiedsrichter. Fabian Baumgart (Altenheim) und Sascha Wild (Elgersweier).
Statistik. Von den bisherigen 52 Vergleichen hat die SG 29 gewonnen. Zwei Mal trennten sich beide Teams unentschieden. Das Torverhältnis lautet 1410:1346.

 
schatten
19.05.2019 bis 16.06.2019

DIE TERMINE

Do. 23.05.19 19:00 UhrTVB 1898 Stuttgart vs. SG Flensburg-Handewitt
Mi. 29.05.19 18:30 UhrSG Flensburg-Handewitt vs. Füchse Berlin
So. 09.06.19 15:00 UhrBergischer HC vs. SG Flensburg-Handewitt
 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.