fb gp tw yt rs fb
  Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
schatten

Themen dieses Newsletters

VELUX EHF Champions League:

Königliche Jahres-Premiere in FLENS-ARENA

Splitter

 
hotline
 
schatten
10. Februar

SG freut sich auf Besiktas

VELUX EHF Champions League: Königliche Jahres-Premiere in FLENS-ARENA

Zum ersten Mal seit Januar 1996 gastiert der türkische Handball an der Flensburger Förde. Am Mittwoch trifft die SG Flensburg-Handewitt um 19.30 Uhr auf Besiktas MOGAZ HT Istanbul. Bei der Jahres-Premiere in der FLENS-ARENA wird die Konstellation vor den letzten beiden Spieltagen der VELUX EHF Champions League allgegenwärtig sein. Die SG wird sich vermutlich mit Wisla Plock um den dritten Platz in der schweren Gruppe B streiten. Am 22. Februar kommt es in Plock zum direkten Vergleich mit dem polnischen Vize-Meister. Ein Sieg gegen den türkischen Champion wäre für dieses Duell eine wichtige Voraussetzung. „Wir sind aber gewarnt“, meint SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke. „Das Hinspiel im Oktober zeigte trotz unseres 27:20-Siegs, dass Besiktas ein unangenehmer Gegner ist.“
Nach 47 Tagen Pause wird wieder der Ball durch die FLENS-ARENA fliegen. „Diese Pause hat gerade unseren angeschlagenen Spielern gut getan“, meint SG Trainer Ljubomir Vranjes. Und er zählt mit Freude auf: Johan Jakobsson fit, Thomas Mogensen fit, Lars Kaufmann fit, Lasse Svan „zu 90 Prozent“ fit. Auch bei Jim Gottfridsson geht es voran. In drei Wochen soll der schwedische Spielmacher ins Lauf-Training einsteigen.
Doch es gibt nicht nur gute Nachrichten. Nach Holger Glandorf (Achillessehnenriss) hat die SG ein neues Sorgenkind: Jacob Heinl. Der Kreisläufer laboriert seit Dezember an einer Virus-Infektion und kann noch immer nicht richtig trainieren. „Heute Abend setzen wir uns mit unseren Medizinern zusammen, um die Situation zu beraten“, teilt Ljubomir Vranjes mit. „Wir müssen jetzt eine Entscheidung treffen. Dabei wird die Gesundheit von Jacob erste Priorität genießen.“ Sehr gut möglich, dass die SG bis zur Schließung des Transfer-Fensters am Sonntag noch einmal tätig werden muss.
Im SG Lager hoffen alle, dass Ahmed Elahmar sein Debüt feiern kann. Der Klub El-Jaish und der ägyptische Handballverband hätten sich sehr kooperativ verhalten, berichtet Dierk Schmäschke. „Aber noch fehlt uns ein Stempel für die Spielberechtigung.“ Bis Mitternacht ist noch Zeit, sonst kann der neue Linkshänder erst mit dem Achtelfinale in die VELUX EHF Champions League einsteigen. „Ich bin wirklich gespannt auf die Hölle Nord“, drückt Ahmed Elahmar kräftig die Daumen, dass es mit den Formalitäten klappt.
Sportlich ist die Marschroute klar: Ein Sieg muss her, die Voraussetzungen für beide Teams sind aber völlig unterschiedlich. Während Besiktas auch im Januar im Spielbetrieb war, hatte die SG nur den Test gegen DHK Flensborg. „Es ist wie immer nach einem Großturnier“, erklärt Ljubomir Vranjes. „Wir müssen auch ohne viel Spielpraxis den Schalter schnell auf den Vereins-Modus umlegen. Ich bin gespannt, ob die Mannschaft auf Anhieb das richtige Timing findet.“

Splitter

Karten-Situation. Es gibt nur noch wenige Sitzplatz-Karten  und ausreichend Steh-Tickets, und zwar im SG-Shop, im SG-Online-Shop, im Scandinavian Park Handewitt, im Angelner Autohuus Satrup, bei famila, im CITTI-Park, in den sh:z Ticketcentern sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die SG-Tickethotline ist erreichbar unter: 01806-997718 (0,20 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Min.). Die Karten kosten zwischen 10 und 35 Euro.
Live-Ticker. Der Sh:z informiert auf seiner Homepage mit einem Live-Ticker.
SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Exe. Zwei Gelenkzüge von AFAG und AKTIV BUS fahren ab 18.00 Uhr vom Parkplatz „Exe“ zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendeln zwei Busse zwischen FLENS-ARENA und Exe.
SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Fördepark. Ein Gelenkzug von AFAG fährt ab 18.00 Uhr vom Parkplatz Fördepark (Haltestelle Linie 14) zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendelt ein Bus zwischen FLENS-ARENA und Fördepark.
SG-BUS-Shuttle-Dienst Handewitt. In Handewitt startet um 18.45 Uhr ein Gelenkbus von der Wikinghalle nach Flensburg. Nach Handewitt fährt ein Bus 25 Minuten nach Spielschluss zurück.
Hallen-Öffnung. Die FLENS-ARENA öffnet um 18.00 Uhr.
Schiedsrichter. Vaclav Horacek und Jiri Novotny (Tschechien).
EHF-Delegierter. Anton Schlick (Österreich).
Statistik. Das Hinspiel in der Türkei gewann die SG mit 27:20. Zuvor war die SG nur in der Serie 1995/96 auf einen türkischen Vertreter. Gegen ASKI Ankara gab es im Viertelfinale des EHF-Cups zwei glatte Siege.

 
schatten
21.05.2019 bis 18.06.2019

DIE TERMINE

Do. 23.05.19 19:00 UhrTVB 1898 Stuttgart vs. SG Flensburg-Handewitt
Mi. 29.05.19 18:30 UhrSG Flensburg-Handewitt vs. Füchse Berlin
So. 09.06.19 15:00 UhrBergischer HC vs. SG Flensburg-Handewitt
 
Jacob Cement Baustoffe
Mehr Informationen erhalten Sie unter
http://www.sg-flensburg-handewitt.de oder www.facebook.com/SGFleHa

SG Flensburg-Handewitt Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG

Schiffbrücke 66 │ 24939 Flensburg │ Germany

phone +49 (0)461 160 96 -0 | fax +49 (0)461 160 96 -22
mail info@sg-flensburg-handewitt.de
hochzwei hochzwei xing hochzwei facebook hochzwei google+ hochzwei vimeo hochzwei you tube hochzwei rss
Sie erhalten den SG Newsletter an die Adresse ###USER_email###
Wenn sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden.