Stripes
Stripes
Karlsson
Grenzenlose Leidenschaft

Der 16. Sieg bei der 17. Auflage?

03.08.2018 -Jacob Cement Cup: Diesmal kommt Aalborg Handbold

15 Mal in Folge hatte die SG Flensburg-Handewitt den Jacob Cement Cup gewonnen. Im letzten August riss die stolze Serie: Skjern Handbold errang die Ziegelstein-Trophäe. Am Freitag geht es nun gegen Aalborg Handbold. Der Anpfiff in der FLENS-ARENA ertönt um 19 Uhr. Gelingt Streich Nummer 16? Es gibt noch ausreichend Karten, obwohl bereits 2500 Tickets vergriffen sind.

SG Trainer Maik Machulla legt den Fokus auf die neue Saison. Natürlich versucht er, eine Niederlage wie im letzten Jahr zu vermeiden – im Vordergrund steht aber der Testlauf. „Wir werden im Angriff und Abwehr viel ausprobieren müssen“, kündigt er an. „Man sollte vom Team noch nicht zu viel erwarten, da das Trainingslager von Schweden erst wenige Tage alt ist und die Beine noch schwer sind.“

Die Neuzugänge „live“
Es lohnt sich in jedem Fall, bereits früher zu erscheinen. Um 16.30 Uhr bittet die SG zu einer Autogrammstunde. Um 17 Uhr spielt das Junior-Team der SG gegen eine Aalborger Nachwuchstruppe. Die „große“ SG wird den Fans erstmals ihre Neuzugänge präsentieren. Magnus Jøndal, Benjamin Buric, Torbjørn Bergerud und Johannes Golla waren bereits mit ins Trainingslager nach Schweden. Ebenso Simon Hald, der aus Aalborg wechselte und nun erstmals auf seinen Heimatklub trifft. „Das wird nicht unbedingt einfach für mich, verspricht aber ein besonderer Spaß zu werden“, glaubt der Kreisläufer.

Veränderungen bei Aalborg
Bei Aalborg sind einige Veränderungen zu verzeichnen. Auch Rechtsaußen Patrick Wiesmach (Leipzig), Linkshänder Martin Larsen (Aix) und Spielmacher Lovro Jotic (HC Zagreb) zog es ins Ausland. Es gibt aber auch einen prominenten Neuzugang: Abwehr-Stratege Henrik Möllgaard spielte zuletzt in Paris. Der ehemalige SG-Spieler Arnor Atlason hat seine Karriere beendet und ist nun Co-Trainer. Nach der Siegerehrung erwartet die Fans ein Highlight: Die SG weiht im Foyer ihre neue „Hall of Fame“ ein. Jan Holpert, Lars Christiansen, Anders Eggert, Thomas Mogensen und Jacob Heinl werden aufgenommen.

Im September gewann die SG mit 30:27.

Splitter
Karten-Situation.
Die Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im eventim Online-Ticket- Shop sowie unter der kostenpflichtigen Tickethotline 01806-997718 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen) erhältlich. 

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Exe. Ein Bus fährt ab 16.00 Uhr vom Parkplatz „Exe“ zur FLENS-ARENA. Er pendelt bis Spielbeginn und 45 Minuten nach Abpfiff.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Fördepark. Ein Gelenkzug von AFAG fährt ab 16.00 Uhr vom Parkplatz Fördepark (Haltestelle Linie 14) zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach Spielschluss pendelt der Bus zwischen FLENS-ARENA und Fördepark.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Handewitt. In Handewitt startet um 16.00 Uhr ein Gelenkbus von der Wikinghalle nach Flensburg. 25 Minuten nach Abpfiff fährt dieser wieder zurück.

Hallen-Öffnung. Die FLENS-ARENA öffnet um 16.30 Uhr, die Abendkasse bereits um 16.00 Uhr. 

Autogrammstunde. Zwischen 16.30 und 17.00 Uhr wird die SG Mannschaft allen Fans im Foyer der FLENS-ARENA zur Verfügung stehen.

Schiedsrichter. Matthias und Sebastian Klinke (Bordesholm).

Von: ki