Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

SG Spieler in luftigen Höhen

31.01.2019 -Besuch bei OffTEC: Gemeinsam in der Rettungsinsel

Zwei Stunden lang tummelten sich die Spieler der SG Flensburg-Handewitt im und am Wasserbecken. Statt eines gemeinsamen Trainingsauftakts in der Duburghalle oder eines Kraft-Trainings in der Akademie hatte sich Maik Machulla für eine sehr maritime Übungseinheit entschieden. „Der Spaß sollte nicht fehlen, aber auch der Teamgedanke spielte eine wichtige Rolle“, erklärte der SG Trainer. „Ich wollte schon sehen, wer Verantwortung übernimmt oder wer erst einmal abwartet und an sich denkt.“

„Wer ist der Erste?“, fragte Clemens Clausen mit einem Schmunzeln. Der Ausbilder vom „Offshore Trainings- und Entwicklungs-Cluster“ (OffTEC) in Enge-Sande hatte den SG Profis gerade erklärt, wie die Einstiegsübung funktioniert. Seine sportlichen Zuhörer zögerten etwas, dann ergriff Kapitän Tobias Karlsson die Initiative, schritt an den Rand des fünf Meter tiefen Wasserbeckens, sprang hinein und fasste den Triangel-Griff, der sich ihm näherte. Ein Mini-Kran beförderte den Schweden bis direkt unter das 14 Meter hohe Hallendach. Auf dem Zenit ließ er los, klatschte ins Wasser und erntete den Applaus seiner Mannschaftskameraden, die sich nach und nach auch in die luftige Höhe wagten. Auch Betreuer Kay Bendixen beteiligte sich – mit einer angebrachten Kamera für exklusive Fernsehbilder.

Ein Wiedersehen der anderen Art
Maik Machulla mischte auch mit und bestimmte beim Tauziehen im Wasser zusammen mit Anders Zachariassen den Takt der siegreichen Truppe. Ein Wasserball flog ins feuchte Element. Rasmus Lauge eroberte ihn und kraulte unter dem Jubel der anderen zum ersten „Touchdown“. Beim nächsten Mal passte Göran Johannessen auf und schwamm ihm in den Weg. Das OffTEC-Team bereitete da schon die Rettungsinsel vor, die im Wasserbecken platziert wurde. Die Wellen schwappten immer höher, die Handballer retteten sich im „Unwetter“ in den schwimmenden Untersatz und freuten sich gemeinsam, als sie Helikopter-Geräusche vernahmen. Gerettet! „Es war schön, alle wieder zu treffen – und das mal auf eine ganz andere Weise“, meinte Rasmus Lauge.

Ein Offshore-Teambuilding
Die Idee zu dieser ungewöhnlichen Einheit war gemeinsam mit OffTEC und dem Club 100-Mitglied Balticfinance entstanden. Im europaweit größten Aus- und Fortbildungszentrum im nordfriesischen Enge-Sande werden seit 2011 alle relevanten Sicherheits- und Techniktrainings mit den Schwerpunkten auf Sicherheit und Rettung sowie Windenergieanlagentechnik an Land und im Meer durchgeführt. Das Ausbildungsangebot umfasst vielfältige Schulungsmöglichkeiten nach gängigen und internationalen Standards, angepasst an die individuellen Kundenanforderungen. Fußballer und Handballer schwärmen von einer neuen Art des Teambuildings.

Alle Mann in einem Boot. Fotos: Ki

Von: ki