Stripes
Stripes
Karlsson
Grenzenlose Leidenschaft

Nur 36 Tage Sommerpause

09.06.2015 -Termine: Die nächste Vorbereitung kommt bestimmt

18 Mal DKB Handball-Bundesliga, sechs Mal VELUX EHF Champions League, zwei Mal DHB-Pokal – die letzte Spielzeit bot eine Menge Handball-Feste in der FLENS-ARENA. Auch wenn der Heimspiel-Vorhang nun gefallen ist, müssen sich die Handball-Interessierten hierzulande nicht allzu lange auf ein Wiedersehen mit ihrer SG Flensburg-Handewitt gedulden. Bereits am 31. Juli um 19 Uhr wird der diesjährige „Jacob Cement Cup“ ausgetragen. Mors-Thy Handball hat als Gegner zugesagt.

Beim Tabellenzehnten der dänischen Liga sammelte SG Nachwuchsmann Christopher Rudeck in den letzten Monaten reichlich Erfahrungen. Er wird im August allerdings nicht mehr dabei sein, da der Torwart bereits einen Vertrag beim Bergischen HC unterschrieben hat. Am Limfjord gehen aber noch zwei weitere ehemalige SG Akteure ihrer Handball-Passion nach: Trainer Jan Paulsen und Keeper Dane Sijan. Neben dem Wiedersehen dürfen sich die Fans auf ein buntes Rahmenprogramm mit Autogrammstunde und weiteren kleinen Überraschungen freuen. Der Vorverkauf läuft bereits. Die Tickets mit freier Platzwahl kosten nur fünf Euro, an der Abendkasse zehn Euro.

Zum „Jacob Cement Cup“ werden die Spieler schon etliche Trainingseinheiten in den Beinen haben. Trainer Ljubomir Vranjes wird seine Jungs das erste Mal am 11. Juli zusammentrommeln – zu einem internen Team-Abend. Tags darauf sollen das neue Mannschaftsfoto und der Einlauf-Trailer für die FLENS-ARENA entstehen. Die erste Übungseinheit im Bereich der Duburghalle ist für den 13. Juli terminiert. Damit beginnt die härteste Phase der Vorbereitung mit mindestens zwei Einheiten täglich.

Ab dem 13. Juli wieder Kraft-Training.

Eine Tradition lebt Ljubomir Vranjes auch in diesem Jahr: das Trainingslager in seiner schwedischen Heimat. Bereits am 15. Juli bricht der SG Tross gen Südschweden auf. Die schweißtreibenden Kraft- und Konditions-Elemente werden mit einigen teambildenden Maßnahmen gewürzt. Der SG Coach hat seine Truppe wieder für das Beachhandball-Festival in Ahus gemeldet, das sich am 17. und 18. August auf die Teilnahme des deutschen Spitzenklubs freut. Drei Testspiele sind in Schweden vorgesehen, und zwar gegen Ystad IF (19. Juli), IFK Kristianstad (20. Juli) und einen weiteren Klub aus der Region (23. Juli).
Ab dem 28. Juli trainiert der SG Clan wieder auf der heimischen Scholle, um kurz darauf den „Jacob Cement Cup“ ins Visier zu nehmen.

Zu einer Art Generalprobe scheint diesmal der ERIMA Cup am 8. und 9. August in Bremen zu mutieren. Das Turnier ist hochklassig besetzt. Im Halbfinale kommt es zur Neuauflage des Finals der letzten beiden Jahre: Die SG trifft auf Titelverteidiger MT Melsungen. Die anderen beiden Gegner sind die Rhein-Neckar Löwen und die TSV Hannover-Burgdorf.

Bereits am Wochenende darauf wird es ernst. Erstmals finden die beiden ersten Hauptrunden des DHB-Pokals in Form eines kleinen Final-Four-Events bei einem Zweitligisten statt. Die Auslosung ist Mitte Juni. Am19. August buhlt die SG in Stuttgart um den Super Cup. Der Gegner: der deutsche Meister, wahrscheinlich der THW Kiel. Nur drei Tage später steigt in der FLENS-ARENA das erste Spiel der neuen Saison in der DKB Handball-Bundesliga, und zwar gegen HBW Balingen-Weilstetten. Beim Bergischen HC folgt am 29. August die erste Auswärtspartie. Fünf Pflichtspiele im August – das hat es seit 2000 nicht mehr gegeben, als im September in Sydney die Olympischen Spiele stattfanden.

Von: ki