Stripes
Stripes
Karlsson
Grenzenlose Leidenschaft

Drei Jahre SG

11.03.2014 -Christopher Rudeck: Weiterentwicklung in Dänemark

Die SG Flensburg-Handewitt hat eine perspektivische Entscheidung für die Zukunft getroffen. Das Torhüter-Talent Christopher Rudeck erhielt einen Drei-Jahres-Vertrag für das Bundesliga-Team. „Wir trauen Christopher eine sehr gute Entwicklung zu und wollten ihn langfristig an uns binden", erklärt SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke. Allerdings wird der 19-jährige Schlussmann in der nächsten Serie nicht das SG-Gehäuse hüten. Der dänische Erstligist Mors-Thy Handball suchte einen jungen Torwart, sodass Christopher Rudeck in Nordjütland Spielpraxis sammeln wird. „Hinter Mattias Andersson würde er zu wenig Einsatzzeiten erhalten, um sich weiterzuentwickeln", so Dierk Schmäschke. Für den Fall der Fälle könnte der junge Keeper aber mit sofortiger Wirkung zurückkehren.

„Wir sind sehr froh über die Kooperation mit Mors-Thy und die Gelegenheit für Christopher sich auf hohem Niveau in der ersten Dänischen Liga zu beweisen und weiterzuentwickeln“, so der SG-Geschäftsführer. Unter Mors-Thy Trainer Jan Paulsen, ehemals Co-Trainer bei der SG, wird Christopher Rudeck auch weiterhin intensiv gefördert.

Christopher Rudeck lernte das Handball-ABC beim TSV Bargteheide, wechselte 2009 zur B-Jugend der SG, zog in die Handball-WG ein und strebt gerade am Fördegymnasium dem Abitur entgegen. Der Torwart genießt als eines von nur 15 Talenten der Jahrgänge 1992 bis 1996 die DHB-Eliteförderung und zählt seit 2010 zu diversen Auswahl-Teams. Er errang 2011 Silber bei der Jugend-Olympiade, 2012 Gold bei der U18-Europameisterschaft und 2013 Bronze bei der U19-Weltmeisterschaft. Jetzt zählt Christopher Rudeck zum U20-DHB-Kader und hofft im Sommer auf eine Teilnahme bei der Europameisterschaft in Österreich.

Christopher Rudeck: „Ich bin sehr froh über diese Möglichkeit und musste nicht lange überlegen, als die SG mir dieses Angebot unterbreitet hat. Ich freue mich darauf, bei Mors-Thy den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu machen. Ich weiß, dass ich dort die Möglichkeit erhalte viel zu spielen und intensiv zu trainieren.“

„Wir verstehen es als Team-Arbeit, in Zukunft noch mehr jungen Handballern dabei zu helfen, sie auf ein hohes Niveau zu bringen", kündigte Lewe T. Volquardsen, Vorsitzender des Fördervereins „get in touch", an. Christopher Rudeck genoss in den letzten Jahren die Ausbildung bei den SG-Trainern Klaus Gärtner und Sascha Zollinger, ein Athletik-Programm bei Michael Döring und ein spezielles Torwart-Training bei SG-Ikone Jan Holpert.

Von: sg