Stripes
Stripes
Karlsson
Grenzenlose Leidenschaft

Ein besonderes Spiel

02.11.2018 -VELUX EHF Champions League: Sportliche Ziele vor Wiedersehensfreude

Die Spieler zum individuellen Training, das Trainer-Team in der Vorbereitung auf den nächsten Gegner – es ist ein gewöhnlicher Freitag nach einem schweren Spiel in der DKB Handball-Bundesliga. Doch diesmal fühlt sich der Blick nach vorne etwas anders an. Am Sonntag um 18.15 Uhr geht es in der FLENS-ARENA gegen Skjern Handbold, dem Klub der beiden SG Legenden Thomas Mogensen und Anders Eggert. „Bei aller Wiedersehensfreude: Wir müssen uns auf Handball konzentrieren“, fordert SG Trainer Maik Machulla. „Skjern hat ein sehr erfahrenes Team, das taktisch sehr schlau agiert.“

Der dänische Meister rangiert immerhin an der dritten Stelle in der Gruppe B der VELUX EHF Champions League – einen Punkt und zwei Plätze vor der SG. Sie ist auf dem europäischen Parkett nach nur vier Zählern aus fünf Spielen unter Zugzwang. Maik Machulla wird sich von der überraschenden 25:27-Niederlage des kommenden Gegners am Mittwoch gegen Skanderborg nicht einlullen lassen. „Man merkt, dass Skjern in der dänischen Liga nicht unter Druck steht, denn ein achter Platz reicht für den Einzug in die Playoffs im März“, erklärt der SG Coach. „In der VELUX EHF Champions League tritt Skjern ganz anders auf.“ Sogar Top-Favorit Paris Saint-Germain HB wackelte bedenklich. Klar ist daher, welche Video-Mitschnitte die SG Trainer genauestens analysieren werden.

Rückkehr ins zweite Wohnzimmer
Im dänischen Handball gibt es eine neue prominente Fahrgemeinschaft. Thomas Mogensen und Anders Eggert tauchen immer gemeinsam beim Training des dänischen Meisters auf. Am Sonntag fällt die gemeinsame Fahrt aus. Thomas Mogensen kann von Handewitt direkt Kurs auf die nur zehn Kilometer entfernte FLENS-ARENA nehmen. „Es klingt merkwürdig, als Gegner von der falschen Seite einzulaufen“, erzählt das Rückraumass. „Jahrelang war diese Halle mein zweites Wohnzimmer. Alles dort bedeutet mir so viel: ehemalige Mitspieler, Verein und Fans.“ Anders Eggert zittert noch um seine Pflichtspiel-Premiere gegen die SG. Am Mittwoch verletzte er sich am Knöchel, darf aber hoffen. Beim Jacob Cement Cup, dem traditionellen Vorbereitungsturnier, war der Linksaußen im August 2017 offiziell verabschiedet worden. Er trug damals fünf Minuten lang das Trikot seines Ex-Klubs und zog sich dann das neue Outfit von Skjern über. „Damals war ich emotional auf Abschied und so gar nicht auf Handball fokussiert“, berichtet der 36-Jährige. „Nun spielen wir Champions League – da muss ich alle Kraft auf Handball legen.“

Lasse Svan mit großem Jubiläum
Der Empfang für das Duo wird sicherlich überragend sein. „Alle wissen, was die beiden für den Verein über Jahre geleistet haben, sie sind Identifikationsfiguren, in ihnen schlägt ein Flensburg-Herz“, zählt Maik Machulla. Ein Jubiläum wird die Stimmung in der „Hölle Nord“ noch weiter fördern. Lasse Svan wird sich am Sonntag zum 500. Mal das SG Trikot überziehen. „An der SG hängt mein Herz, es macht mich stolz, dass ich nun als vierter Spieler überhaupt die 500er Marke erreiche“, verrät der 35-Jährige. „Besonders schön ist es, dass ich ausgerechnet gegen Skjern mein 500. Spiel für die SG absolvieren darf. Gegen Thomas Mogensen habe ich seit 2003 kein Pflichtspiel mehr bestritten, gegen Anders Eggert sogar noch nie.“ Im Kader der SG gibt es wohl keine Veränderungen.  Maik Machulla: „Mit Magnus Rød plane ich nicht – es sei denn, er signalisiert mir, dass bei ihm alles sehr gut ist.“

Splitter
Karten-Situation. Es gibt noch wenige Sitzplatz- und Stehplatz-Tickets, und zwar im SG-Online-Shop, im Scandinavian Park Handewitt, im Angelner Autohuus und an der Abendkasse. Die SG Tickethotline ist erreichbar unter: 01806-997718 (0,20 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Min).

Fernsehen. Das Spiel wird ab 18.00 Uhr auf Sky Sport 1 „live“ übertragen.

Live-Ticker. Zum Live-Ticker der VELUX EHF Champions League geht es hier.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Exe. Drei Gelenkzüge von AKTIV BUS und Förde Bus fahren ab 16.45 Uhr vom Parkplatz „Exe“ zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendeln die Busse zwischen FLENS-ARENA und Exe.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Fördepark. Ein Gelenkzug fährt ab 16.45 Uhr vom Parkplatz Fördepark (Haltestelle Linie 14) zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendelt der Bus zwischen FLENS-ARENA und Fördepark.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Handewitt. In Handewitt startet um 17.30 Uhr ein Gelenkbus von der Wikinghalle nach Flensburg. Nach Handewitt fährt ein Bus 25 Minuten nach Spielschluss zurück.

Hallen-Öffnung. Die FLENS-ARENA öffnet um 16.45 Uhr.

Schiedsrichter. Mirza Kurtagic und Matthias Wetterwik (Schweden).

EHF-Delegierter. Miroslaw Baum (Polen).

Statistik. Beide Teams standen sich noch nie in einem Pflichtspiel gegenüber.

Von: ki