Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

Schwere Auswärtstour

06.03.2012 -TOYOTA Bundesliga: Dritter Saison-Erfolg gegen Wetzlar?

Nach dem erfolgreichen Pokal-Bundesliga-Doppelpack gegen Neuhausen und Großwallstadt fokussiert sich die Vorfreude der Fans und das öffentliche Interesse bereits auf das Nordderby gegen den HSV Hamburg. Die Spieler der SG Flensburg-Handewitt sind noch nicht so weit. „Damit beschäftigen wir uns erst ab Donnerstag", bestätigt SG-Kapitän Tobias Karlsson. „Wir haben zunächst die schwere Aufgabe in Wetzlar zu lösen." Die SG gastiert am Mittwoch um 20.15 Uhr bei der HSG Wetzlar.

Am heutigen Dienstag bricht der SG-Clan ins Hessische auf. Ljubomir Vranjes richtete zuvor klare Worte an seine Jungs. „Wetzlar macht zu einem starken Gegner, dass sie auf einem konstanten Niveau spielen", sagte der SG-Trainer. „Sie halten ihren Standard auch bei Top-Teams wie Hamburg, Berlin oder Kiel. Niemand hat es in Wetzlar leicht, diese Mannschaft muss man erst nehmen."

Die Hessen verkündeten gerade, dass sie ihre Kader-Planungen für die kommende Serie abgeschlossen haben. Noch ist aber nicht klar, ob sie auch zum 14. Mal in Folge den Klassenerhalt verbuchen werden. Nach der knappen 22:23-Niederlage beim Bergischen HC beträgt das Polster auf die Abstiegsplätze nur noch zwei Zähler. Eigentlich befanden sich zwei Punkte mehr auf dem Konto. Doch das 26:25 gegen Göppingen wurde am „grünen Tisch" aberkannt. Die HBL kam zur Erkenntnis, dass die erteilte Spielberechtigung für den eingesetzten Kreisläufer Andrej Klimovets unwirksam war. Der ehemalige SG-Akteur (1998-2005) wurde gesperrt.

Ljubomir Vranjes kann auf den Erfahrungsschatz aus zwei Partien gegen die HSG Wetzlar aufbauen. Im DHB-Pokal behauptete sich die SG in der kleinen Sporthalle von Dutenhofen nach Verlängerung, in der Campushalle gab es ein 36:30. „Es waren für uns am Ende zwar zwei Siege, aber beide Male mussten wir uns den Erfolg hart erkämpfen", glaubt der SG-Trainer. „Ich erwarte auch diesmal alles andere als ein einfaches Spiel." Seine Mannschaft hat sich aber etwas vorgenommen. Tobias Karlsson: „Wir wollen unbedingt mit zwei Punkten nach Hause fahren."

Splitter
Internet. Auf www.sport1.de gibt es ab 20.15 Uhr einen kostenpflichtigen Live-Stream.
Live-Ticker. Zum Live-Ticker der TOYOTA Handball-Bundesliga geht es hier
Schiedsrichter. Lars Geipel und Marcus Helbig (Steuden/Raguhn).

 

Von: ki