Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

Hannover-Burgdorf

28.05.2012 -TOYOTA Bundesliga: Der Heimabschluss einer tollen Saison

Die Euphorie nach dem zweiten Triumph im Europacup der Pokalsieger hat sich noch nicht wieder gelegt, da heißt es bereits: Abschied nehmen. Und das im doppelten Sinne. Zum einen trägt die SG Flensburg-Handewitt am Mittwoch um 20.15 Uhr gegen die TSV Hannover-Burgdorf ihr letztes Heimspiel in der TOYOTA Bundesliga aus. Danach werden Viktor Szilagyi, Tamás Mocsai und Lars Bastian offiziell von der SG verabschiedet. Sie, ihre Mannschaftskollegen, alle Fans und das gesamte SG-Umfeld werden die Erinnerungen an eine tolle Saison mit in die Sommerpause nehmen. Neben dem Europacup wurde die SG Vize-Pokalsieger und hat beste Chance auf die Vize-Meisterschaft. Mit einem Sieg gegen die TSV Hannover-Burgdorf wäre auch in dieser Hinsicht alles klar. „Wir haben noch zwei Ziele in dieser Saison", erklärt Tamás Mocsai. „Wir wollen Vize-Meister werden und uns mit einem Heimsieg von unseren Fans verabschieden."

Dafür legt sich der SG-Clan seit dem gestrigen Montag wieder ins Zeug. Nach „zwei Tagen des Feierns und der Freude" (O-Ton Mocsai) bat Ljubomir Vranjes wieder zu einer Übungseinheit in die Duburghalle. Die Konzentration ist auf die kommenden Aufgaben gerichtet, eine allgemeine Zufriedenheit ist aber nicht von der Hand zu weisen. „Der Europapokal war wichtig für den Verein, das Umfeld und die Fans", meint Tamás Mocsai. „Für die Mannschaft war dieser Titel die Belohnung für die Arbeit einer ganzen Saison."

Froh ist er, dass sein zukünftiger Klub bereits den Klassenerhalt geschafft hat. Der Trend bei der TSV Hannover zeigt nach oben. In den letzten beiden Jahren erreichten die Niedersachsen 20 Pluspunkte, jetzt sind es schon 24. „Es ist ein Verein mit Potenzial, es wird für mich eine interessante Aufgabe", glaubt Tamás Mocsai. Sein Umzug nach Hannover wird erst nach den Olympischen Spielen erfolgen. Jetzt erhofft er sich erst einmal einen guten Abschluss seiner zwei Jahre bei der SG, in denen der Ungar in 92 Pflichteinsätzen 162 Treffer erzielte. „Ich werde viel Positives aus Flensburg mitnehmen", sagt er. „Umfeld und Fans sind einmalig."

Nach zwei Jahren läuft auch der Vertrag von Viktor Szilagyi aus. Der österreichische Spielmacher erzielte in 86 SG-Auftritten 213 Treffer. „Es ist immer schön, wenn man sich mit einem Titel verabschieden kann", sagt er. Das Rennen für die nächsten beiden Spielzeiten machte der Bergische HC. „Es gab auch andere Möglichkeiten, aber vom BHC gab es das interessanteste Angebot“, erklärt Viktor Szilagyi. Der inzwischen beurlaubte Trainer Hans-Dieter Schmitz und Manager Stefan Adam hatten ihn überzeugt.

Neue Stadt, neue sportliche Herausforderung – nach rund 15 Jahren im SG-Dress wechselt Lars Bastian zum Zweitliga-Aufsteiger SV Henstedt-Ulzburg und wird nach Hamburg ziehen, wo er auch sein Lehramts-Studium fortsetzen wird. Ein Jahr gehörte der Rechtsaußen dem Bundesliga-Kader an. Nun beginnt ein neuer Lebensabschnitt. „Das fällt mir nicht ganz leicht", räumt der 25-Jährige ein. „Flensburg ist meine Heimatstadt, mit der SG bin ich eng verbunden." Zwischen 2005 und Herbst 2011 warf Lars Bastian in insgesamt 28 Einsätzen bei der „Ersten" 21 Tore. Für das Junior-Team war er 145 Mal am Ball.

Viktor Szilagyi und Tamás Mocsai mit dem "Pott". Foto: Nolte

 

Splitter
Karten-Situation. Es gibt nur noch wenige Sitzplätze und ausreichend Stehplätze im SG-Plop-Shop, im SG-online-Shop, im Scandinavian Park Handewitt, im Angelner Autohuus Satrup, bei famila, im Citti-Park, in den sh:z Ticketcentern sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die SG-Tickethotline ist erreichbar unter: 01805-997718 (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Min.). Die Karten kosten zwischen 13 Euro und 38 Euro.

Live-Ticker. Zum Live-Ticker der TOYOTA Handball-Bundesliga geht es hier.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Exe. Drei Gelenkzüge von AFAG und AKTIV BUS fahren ab 18.45 Uhr vom Parkplatz „Exe“ zur Campushalle. Bis 45 Minuten nach Spielschluss verkehren zwei Busse zwischen Campushalle und Parkplatz „Exe“, ein dritter pendelt 90 Minuten lang.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Fördepark. Ein Gelenkzug von AFAG und AKTIV BUS fährt ab 18.45 Uhr vom Parkplatz Fördepark (Haltestelle Linie 14) zur Campushalle. Bis 45 Minuten nach Abpfiff fährt diese Bus zurück zum Fördepark.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Handewitt. In Handewitt startet um 19.30 Uhr ein Gelenkbus von der Wikinghalle nach Flensburg. Dieser Bus fährt 25 Minuten und eine Stunde nach Spielschluss zurück.

Hallen-Öffnung. Die Campushalle öffnet um 18.45 Uhr.

Schiedsrichter. Robert Schulze und Tobias Tönnies (Magdeburg/Dodendorf)

Statistik. Bislang standen sich die TSV Hannover-Burgdorf und die SG sechs Mal gegenüber. Die SG gewann jedes Mal. Das Torverhältnis lautet 189:153.

Von: ki