Stripes
Stripes
Karlsson
Grenzenlose Leidenschaft

Jakob für Jacob

14.02.2015 -Personalien: Jakob Macke kommt, Zweitspielrecht für Lukas Blohme

Die SG Flensburg-Handewitt ist heute kurz vor Ablauf der Wechselfrist noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Nachdem Jacob Heinl aufgrund von Rückenbeschwerden nach einer Virus-Erkrankung noch auf unbestimmte Zeit ausfallen wird, verstärkt sich die SG mit dem 25-jährigen Jakob Macke von ASV Hamm-Westfalen. Der 1,94 Meter große und 100 Kilogramm schwere Kreisläufer stößt bereits an diesem Wochenende zum SG Tross, der sich auf der Auswärtstour nach Friesenheim befindet. Er wird für den Rest der Saison im SG Trikot mit der Rückennummer 28 auflaufen. Gleichzeitig einigten sich der ASV Hamm und die SG ab sofort über ein Zweit- und Doppelspielrecht für SG Junioren-Nationalspieler Lukas Blohme.
Die Spielberechtigung für die VELUX EHF Champions League konnte leider nicht mehr beantragt werden, da Jakob Macke mit dem ASV nach dem 31. Januar noch am Liga-Betrieb der 2. Handball-Bundesliga teilgenommen hatte, was laut EHF-Regularien eine Teilnahme an der VELUX EHF Champions League ausschließt.

SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke: „Zu allererst ganz großen Dank an den ASV Hamm-Westfalen, der uns Jakob Macke für die kommenden fünf Monate zur Verfügung stellt. Wir wissen, wie schwer es für den ASV  ist, jetzt Jakob an uns abzugeben. Wir mussten aufgrund der Erkrankung von Jacob Heinl reagieren, damit er in Ruhe gesund werden kann. Wir glauben und hoffen, dass Jakob Macke uns in dieser Zeit helfen kann. Der zweite positive Effekt für alle Seiten ist, dass Lukas Blohme die Möglichkeit erhält, Hamm in der zweiten Liga mit dem Zweitspielrecht zu unterstützen und sich weiterzuentwickeln."

SG Trainer Ljubomir Vranjes: „Ich bin froh, dass der Wechsel von Jakob so kurzfristig noch geklappt hat. Ich brauchte bei so vielen Spielen unbedingt Entlastung für meine Spieler, besonders in der Abwehr für Tobias Karlsson und Anders Zachariassen.“

Jakob Macke: „Es ist eine große Ehre für mich, nun bei der SG Flensburg-Handewitt spielen zu dürfen. Ich trage beim ASV Hamm-Westfalen als Abwehrchef derzeit große Verantwortung und hoffe, dass meine Entscheidung, diese einmalige Chance nun wahrzunehmen, auf Verständnis trifft. Ich kehre nach den fünf Monaten wieder zum ASV zurück, um alles wieder für diesen Verein geben zu können.“

Lukas Blohme: „Ich bin froh, dass ich nun zusätzlich zur 1. Mannschaft der SG die Möglichkeit habe, in der zweiten Liga neue Erfahrung zu sammeln. ASV Hamm-Westfalen ist ein sehr etablierter Verein in der 2. Liga."

Von: sg