Stripes
Stripes
Karlsson
Grenzenlose Leidenschaft

Ehemaliger SG Profi unterstützt die SG

12.06.2018 -Glenn Solberg: Neues Mitglied im Kompetenzteam der SG

Glenn Solberg, der 112-fache norwegische Nationalspieler und ehemalige Spieler der SG Flensburg-Handewitt, wird ab der neuen Saison zunächst für ein Jahr das Kompetenzteam der SG erweitern. Der 46-jährige Norweger, der von 2004 bis 2006 bei der SG spielte, wird sowohl Trainer Maik Machulla als auch Geschäftsführer Dierk Schmäschke in vielen wichtigen Fragen und Aufgaben zur Seite stehen. Glenn Solberg, der als Spieler mehrere Titel in Norwegen, Spanien und Deutschland gewonnen hat, trainierte unter anderem die norwegische Junioren-Nationalmannschaft und als Co-Trainer der Nationalmannschaft von 2012 bis 2016 die Spieler Magnus Rød, Torbjørn Bergerud und Gøran Johannesson.

SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke: Die Aufgaben im Handball der neueren Zeit werden umfangreicher und intensiver. Wir werden uns diesen Aufgaben stellen. Daher ist es für Maik Machulla und mich wichtig, auch nach dieser Deutschen Meisterschaft immer nach vorne zu schauen. Der Aufbau einer neuen Mannschaft braucht Vertrauen und Kompetenz. Daher sind wir froh, dass Glenn uns bei dieser Arbeit unterstützt. Er kennt die SG, ist international erfahren und wird uns im Rahmen seiner Möglichkeiten helfen, weil er zusätzlich auch Trainer seines Vereins St. Hallvard in Norwegen bleibt. St. Hallvard danken wir für die Freigabe der zusätzlichen Aufgabe bei der SG.

SG Trainer Maik Machulla: Ich freue mich, dass wir unser Kompetenzteam mit Glenn Solberg erweitern. Wir dürfen nie stehenbleiben. Genauso wie mein Co-Trainer Mark Bult zählt er zu den Spielern, die viel nationale und internationale Erfahrung haben. Dierk und ich haben uns intensiv seit mehreren Wochen mit Glenn über und für die neue Saison ausgetauscht. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Glenn Solberg: Für die SG zu arbeiten und sie in ihrer Arbeit zu unterstützen, ist ein Traum. Ich habe selbst in meinen zwei Jahren bei der SG dieses Wir-Gefühl erlebt und sehr gute Gespräche mit Maik und Dierk gehabt. Ich werde gerne Maik, der einen unglaublich fantastischen Job in seinem ersten Jahr als Trainer gemacht hat, helfen und ihn mit meiner Kompetenz und Erfahrung unterstützen.

Von: sg