Stripes
Stripes
Karlsson
Grenzenlose Leidenschaft

SG zum letzten Oktober-Einsatz

19.10.2018 -DKB Handball-Bundesliga: Wird die weiße Weste in Leipzig verteidigt?

Der Rhythmus der englischen Wochen wird nach dieser Partie durch einen Länderspiel-Block unterbrochen. Am Sonntag will die SG Flensburg-Handewitt beim SC DHfK Leipzig ihren Spitzenplatz verteidigen. Ab 16 Uhr geht es in der Leipzig-Arena um zwei Zähler und den Ausbau der vereinsinternen Bestmarken: 20:0 Punkte zum Start und 18 Siege in Serie in der DKB Handball-Bundesliga. Die SG ist gewarnt. Zum einen haben sich die Leipziger bislang gegen die Top-Klubs sehr gut verkauft, zum anderen kassierten die Nordlichter vor 13 Monaten eine Niederlage in der Sachsen-Metropole. „Wir dürfen uns da nicht auf kleine Kämpfe einlassen, sondern müssen stets kühlen Kopf bewahren“, fordert SG Trainer Maik Machulla.

Am Freitagvormittag hatte der SG Clan seine obligatorische Übungseinheit. Einfach zur Tagesordnung übergegangen wurde aber nicht. Die Spieler erwarteten eine Analyse der schmerzhaften Niederlage vom Mittwoch. Im Gegensatz zu sonstigen Gepflogenheiten nahm Maik Machulla die 60 Minuten gegen Magdeburg noch einmal ausgiebig unter die Lupe, wollte Erklärungen finden für das Ausscheiden im DHB-Pokal. Drei wesentliche Punkte hatte er am Ende unter das „tolle Spiel mit höchstem Tempo und viel Rasanz“ gesetzt: die kaum kontrollierbare SCM-Achse mit Marko Bezjak und Albin Lagergren, Probleme im Rückzugsverhalten und zu viele unglückliche Entscheidungen der Unparteiischen. Maik Machulla nahm aber auch positive Dinge mit: einen „taktisch klugen“ Angriff, neun Tore über den Kreis und eine gute Moral.

Ein Gegner mit zwei Gesichtern
Dann schloss er sein Pokal-Fazit: „Kopf hoch! Voller Fokus auf Leipzig!“ In Sachsen, das am morgigen Samstag mit einer Charter-Maschine angesteuert wird, rechnet der Coach mit Schwerstarbeit. Die Zwischenbilanz des Gegners von 3:15 Punkten ist trügerisch. Immerhin errang der SC DHfK bei den Rhein-Neckar Löwen einen Zähler und schrammte gegen den THW Kiel an einem Punktgewinn vorbei. Gegen die vermeintlich „Kleinen“ zogen die Leipziger indes unerwartet oft den Kürzeren. Nicht vergessen die 22:25-Niederlage der SG im September 2017. Damals nervte SC-Keeper Milos Putera die SG Schützen. Mit einer ähnlichen Abschlussquote wäre erneut kein Blumentopf zu gewinnen.

Splitter
Fernsehen. Das Spiel wird ab 15.55 Uhr auf Sky Sport 4 „live“ übertragen.

Live-Ticker. Zum Live-Ticker der DKB Handball-Bundesliga geht es hier.

Schiedsrichter. Fabian Baumgart (Altenheim) und Sascha Wild (Elgersweier).

Von: ki