Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

Minden und Fußball

24.05.2013 -DKB Handball-Bundesliga: Ein Abend im Glanz der europäischen Sterne

Das wird ein ganz besonderer Sportabend in der Flens-Arena. Zunächst trifft die SG Flensburg-Handewitt am morgigen Samstag in ihrem vorletzten Heimspiel der Saison ab 19 Uhr auf GWD Minden, dann wird das große Fußball-Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund auf einer Großleinwand übertragen. Es geht um die Krone der Champions League. Diese ist auch ein Stichwort für die SG. Nach der Berliner Niederlage am Dienstag in Hamburg genügt der SG aus den letzten drei Partien zwei Siege, um sich erneut für die Königsklasse zu qualifizieren. „Soweit sollten wir nicht denken", mahnt SG-Trainer Ljubomir Vranjes. „Zunächst interessiert mich nur die Aufgabe gegen Minden – erst danach blicke ich auf das Spiel in Göppingen."

Die Heimbilanz der SG ist in dieser Serie fast makellos. Bis auf das Remis gegen den HSV Hamburg gab es nur Siege. Und an diesem Trend soll sich in den letzten beiden Auftritten in der Flens-Arena nichts ändern. „Wir haben gute Chancen, uns wieder für die VELUX EHF Champions League zu qualifizieren", erklärt Ljubomir Vranjes. „Da wollen wir zu Hause natürlich die nötigen Punkte holen."

Zum Gegner: GWD Minden muss neben Vignir Svavarsson (Kreuzbandriss) auch auf den Slowenen Nenad Bilbija verzichten. Der 12-fache Torschütze vom Hinspiel, das die SG hauchdünn mit 30:29 gewann, hat sich im April eine Knieverletzung zugezogen. Dagegen ist Dalibor Doder, Kopf der Mannschaft, nach einer Knie-Blessur wieder dabei. Die Stärken des Schweden kennt Ljubomir Vranjes bestens – aus vergangenen gemeinsamen Zeiten im Nationalteam. Die Mindener können ziemlich befreit aufspielen. Der Klassenerhalt scheint bei erreichten 17 Zählern nur noch Formsache. „Die können ihre letzten drei Spiele alle verlieren – und werden dennoch nicht absteigen", glaubt Ljubomir Vranjes, der bis auf Lars Kaufmann alle Mann an Bord hat.

Unter der Woche erschien zu den Übungseinheiten sogar „Verstärkung". Die Neuzugänge Bogdan Radivojevic und Hampus Wanne waren auf Wohnungssuche in Flensburg und schnupperten auch in den Trainingsbetrieb. „Es ist doch gut, dass sie schon mal ihre zukünftigen Mannschaftskameraden kennen lernen können", meint Ljubomir Vranjes. Mehr wollte der Trainer nicht zur „SG-Zukunft" sagen. Sein Interesse gilt derzeit voll dem aktuellen Kader. Etwa Anders Eggert, der gegen Minden sein 250. Pflichtspiel für die SG bestreitet, oder Petar Djordjic, der die Hundert vollmacht. Beide haben den gleichen Wunsch für Samstag: ein Sieg und Rang zwei, der dann auch nicht wieder hergegeben werden soll. „Ich schaue ja nicht so viel auf Tabellen", schmunzelt SG-Kapitän Tobias Karlsson. „Aber wenn wir alle drei Spiele gewinnen, sind wir nicht nur sicher in der VELUX EHF Champions League, sondern würden auch den zweiten Platz erreichen. Der sollte nun unser Ziel sein."

Wird es wieder so knapp wie im Dezember?


Splitter
Karten-Situation. Es gibt noch Stehplätze und ganz wenige Sitzplätze, und zwar im SG-Plop-Shop, im SG-Online-Shop, im Scandinavian Park Handewitt, im Angelner Autohuus Satrup, bei famila, im Citti-Park, in den sh:z Ticketcentern sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Die SG-Tickethotline ist erreichbar unter: 01805-997718 (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Min.). Die Karten kosten zwischen 10 Euro und 38 Euro.

Handball meets Fußball. Nach der Handball-Begegnung wird das Finale der Fußball-Champions-League ab 20.45 Uhr auf einer 40 Quadratmeter großen Leinwand übertragen.

Live-Ticker. Zum Live-Ticker der DKB Handball-Bundesliga geht es hier.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Exe. Drei Gelenkzüge von AFAG und AKTIV BUS fahren ab 17.30 Uhr vom Parkplatz „Exe“ zur Flens-Arena. Bis 45 Minuten nach Spielschluss verkehren drei Busse zwischen Flens-Arena und Parkplatz „Exe“.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg-Fördepark. Ein Gelenkzug von AFAG und AKTIV BUS fährt ab 17.30 Uhr vom Parkplatz Fördepark (Haltestelle Linie 14) zur Flens-Arena. Bis 45 Minuten nach Abpfiff fährt diese Bus zurück zum Fördepark.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Handewitt. In Handewitt startet um 18.15 Uhr ein Gelenkbus von der Wikinghalle nach Flensburg. Dieser Bus fährt 25 Minuten nach Spielschluss zurück.

Hallen-Öffnung. Die Flens-Arena öffnet um 17.30 Uhr.

Schiedsrichter. Sebastian Grobe und Adrian Kinzel (Braunschweig).

Statistik. Von den bislang 47 Partien gegen GWD Minden hat die SG 34 gewonnen. Vier Partien endeten mit einem Remis. Das Torverhältnis lautet 1311:1107.

Von: ki