Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

SG spielt gegen Mecklenburger Stiere Schwerin

18.06.2019 -DHB-Pokal 2019/20: Paarungen stehen fest

 

Am Dienstag wurden im ISS DOME Düsseldorf die Begegnungen der 1. Runde im DHB-Pokal 2019/20 von den beiden Nationalteamfechtern Peter Joppich und Anna Limbach ausgelost. Die beiden Topathleten treten aktuell auch bei den 32. Fecht-Europameisterschaften in der Sportstadt Düsseldorf an. 

Interessante Paarungen für die SG: Der Deutsche Meister muss im ersten Halbfinale am 17./18. August gegen die Mecklenburger Stiere Schwerin ran. Im zweiten Halbfinale stehen sich der VfL Gummersbach und der VfL Lübeck-Schwartau gegenüber.

Der Modus der Pokalauslosung sieht in der 1. Runde 64 Teams vor, die in 16 Turnieren (Final4-Modus) an 16 unterschiedlichen Standorten an den Start gehen. Die Eingruppierung in die Lostöpfe richtete sich nach dem Tabellenplatz der abgelaufenen Spielzeit 2018/19.

Das Erstzugriffsrecht für die Ausrichtung der Final4-Turniere liegt bei den jeweils teilnehmenden klassentiefsten Vereinen. Falls die Ausrichtung abgelehnt wird, kann die Veranstaltung „weitergereicht“ werden. Die Gewinner der Final4-Turniere qualifizieren sich für das Achtelfinale. 

Dierk Schmäschke: "Ich glaube, das ist die schwierigste erste Runde, die wir in den vergangenen Jahre zugelost bekommen haben. Es sind vier traditionsreiche, norddeutsche Vereine, da müssen wir hellwach sein."


Die Paarungen der SG ( Ausrichter stehen noch nicht fest):

HF 1: Mecklenburger Stiere Schwerin vs. SG Flensburg-Handewitt

HF 2: VfL Gummersbach vs. VfL Lübeck-Schwartau

Von: HBL