Stripes
Stripes
Rasmus Lauge
Grenzenlose Leidenschaft

SG verpflichtet Franz Semper

04.04.2019 -2020: Jung-Nationalspieler wechselt an die Förde

Leipzig / Flensburg – Die SG Flensburg-Handewitt verpflichtet nach Ablauf seines bis Juni 2020 laufenden Vertrages beim SC DHfK Leipzig Jung-Nationalspieler Franz Semper. An der Förde unterschreibt der 21-jährige Linkshänder einen Zweijahresvertrag und tritt somit die Nachfolge von Holger Glandorf im rechten Rückraum an. Trotz zahlreicher Angebote von Topclubs hatte sich Semper im vergangenen Sommer entschieden, seinen Kontrakt beim SC DHfK Handball nochmals um ein weiteres Jahr zu verlängern. Ab 2020 verstärkt das Leipziger Eigengewächs dann den Lizenzkader von SG Cheftrainer Maik Machulla. 

Der gebürtige Bornaer erlernte das Handballspielen bei seinem Jugendverein Bornaer Handball Verein 09 und kam im Jahr 2013 zum SC DHfK Leipzig. Dort durchlief der Linkshänder alle Ausbildungsstationen der Leipziger Handball-Akademie. Im Alter von erst 17 Jahren schaffte der Leipziger Durchstarter schon den Sprung in den Profi-Kader des SC DHfK und durfte unter Trainer Christian Prokop 2015 den Aufstieg seiner Mannschaft in die DKB Handball-Bundesliga feiern. In der stärksten Liga der Welt erzielte er in seinen bisherigen 102 Bundesligaspielen 296 Tore für die Grün-Weißen. Mit 117 Treffern aus dem Feld ist Semper derzeit nach Matthias Musche der zweitbeste Feldtorschütze der Liga. 

Im Oktober 2018 erhielt Semper seine erste Einladung zur A-Nationalmannschaft. Nachdem er bereits in den DHB-Nachwuchsmannschaften eine tragende Rolle gespielt hatte (30 Junioren-Länderspiele mit WM-Bronze und EM-Silber), durfte Semper schließlich im Januar 2019 als jüngster Spieler im deutschen Team an der Weltmeisterschaft im eigenen Land teilnehmen.

„Franz Semper ist einer meiner absoluten Wunschspieler“, begründet SG Cheftrainer Maik Machulla das große Interesse der SG. „Wir hatten sehr lange Kontakt und haben uns über Wochen und Monate intensiv ausgetauscht. Dadurch ist die Entscheidung bei Franz gereift, worüber ich sehr froh bin. Er ist ein großes deutsches Talent im Rückraum und es spricht für ihn, dass er seinen nächsten Schritt für seine Karriere hier bei uns in Flensburg gehen möchte. Ich sehe unglaublich viel Potenzial in ihm und bin sehr froh, dass er sich in seinen jungen Jahren dafür entschieden hat diesen Weg zu gehen. Gemeinsam mit Magnus Rød besetzen wir diese Position nach dem Weggang von Holger Glandorf optimal. Mit zwei so unterschiedlichen Spielertypen gibt das unserem Spiel weitere Möglichkeiten variabler zu agieren.“

Auch SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke ist froh über die Entscheidung von Semper: „Franz ist ein Riesen-Talent mit einer großen Perspektive und enormen Potenzial. Nicht umsonst gehört er inzwischen zur DHB-Auswahl. Wir und unsere Fans freuen uns auf einen weiteren jungen deutschen Nationalspieler in unseren Reihen und wir sind sehr glücklich darüber, dass Franz sich für die SG entschieden hat. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den Verantwortlichen vom SC DHfK Leipzig für die offene Kommunikation bedanken.“

Franz Semper sieht in seinem Wechsel, den nächsten wichtigen Schritt für sich: „Für mich kam kein anderer Verein in Frage, um Leipzig zu verlassen. Die SG ist für mich persönlich der nächste Schritt, um im internationalen Wettbewerb Erfahrung zu sammeln und mich somit auch als Nationalspieler weiter zu entwickeln. Das Gesamtpaket, das mir die SG bietet, hat mich überzeugt. Maik setzt auf junge Spieler, das hat für mich perfekt gepasst.“

Foto: Rainer Justen
Von: sg