Adventsstimmung in der „Hölle Nord"?

Nach diversen Nationalmannschafts-Lehrgängen unter der Woche rückt bis zum Jahreswechsel der Vereinshandball wieder in den Mittelpunkt. Sechs Spiele stehen für die SG Flensburg-Handewitt noch aus, bis zum 29. Dezember reihen sich drei „englische Wochen" aneinander. Den Auftakt macht am Samstag um 17 Uhr das Heimspiel gegen HBW Balingen-Weilstetten. „Das ist eine Mannschaft, in der jeder für den anderen kämpft", hat SG-Trainer Ljubomir Vranjes Respekt vor der kommenden Aufgabe.
Über die Reisestrapazen bei den Auswärtstouren nach Zagreb, Constanta und Lemgo ist viel gesprochen wurden, ebenso über die 27:34-Niederlage in Westfalen, die die SG in der Bundesliga etwas zurückwarf. Ljubomir Vranjes möchte diese Episode nicht mehr groß kommentieren, hat sie abgehakt. „Man kann zum Spiel in Lemgo viel sagen", so der Schwede. „Das Wichtigste ist aber, dass so etwas nicht noch einmal passiert." Gegen Balingen ist er sich sicher, dass seine Truppe wieder mit mehr Kampfkraft in der Defensive zu Werke geht.
Vier Dänen, drei Schweden und Jacob Heinl waren in den letzten Wochen zu ihren Nationalmannschaften. Der Rest erlebte eine von der Trainingsintensität her durchaus „harte" Woche. Sogar Michael Knudsen mischte wieder mit. „Er wird zum ersten Mal seit elf Monaten wieder als Spieler auf der Bank sitzen", verspricht Ljubomir Vranjes. Ein Einsatz ist alles andere als unwahrscheinlich. Damit ist der SG-Clan absolut komplett: Denn auch Viktor Szilagyi ist nach seiner Rot-Sperre zurück. Und Oscar Carlén hat nach einer Rücken-Blockade wieder mit dem Training begonnen.
Die SG-Verantwortlichen sind froh, dass sie gegen Balingen wieder aus dem Vollen schöpfen können. Denn Balingen gilt als Truppe, die bis zum Ende kämpft. In Magdeburg verwandelte der Tabellenzwölfte in der Schlussphase einen Rückstand in einen überraschenden Sieg, in Berlin hielt er bis fünf Minuten vor Schluss mit. Beides Vereine, gegen die die SG bekanntlich den Kürzeren gezogen hat. „Wir müssen Geduld aufbringen gegen die aggressive Abwehr der Balinger", fordert Ljubomir Vranjes. Wenn es gelingt, herrscht nach dem Schlusspfiff Adventsstimmung in der „Hölle Nord".

Michael Knudsen steht vor dem Comeback.


Splitter
Karten-Situation. Es sind noch ausreichend Stehplätze und Sitzplätze im sh:z Ticketcenter, im SG-Plop-Shop, im SG-online-Shop und bei eventim erhältlich. Bei
www.kaosbooking.com werden Tickets speziell für die SG-Fans in Dänemark angeboten.


Live-Ticker.
Der sh:z meldet sich live aus der Campushalle.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Flensburg. Vier Gelenkzüge von AFAG und AKTIV BUS fahren ab 15.30 Uhr vom Parkplatz „Exe“ zur Campushalle. Ein Bus fährt ab 15.30 Uhr vom Parkplatz Fördepark (Haltestelle Linie 14) zur Campushalle. Für den Shuttle-Dienst nach dem Spiel gibt es eine neue Regelung. Bis 90 Minuten nach Abpfiff fährt ein Bus zurück zum Fördepark. Bis 45 Minuten nach Spielschluss verkehren zwei Busse zwischen Campushalle und Parkplatz „Exe“, ein dritter pendelt 90 Minuten lang.

SG-BUS-Shuttle-Dienst Handewitt. In Handewitt startet um 16.15 Uhr ein Gelenkbus von der Wikinghalle nach Flensburg. Dieser Bus fährt 25 Minuten und eine Stunde nach Spielschluss zurück.

Hallen-Öffnung. Die Campushalle öffnet um 15.30 Uhr.

Schiedsrichter. Martin Thöne/Marijo Zupanovic (Berlin)


Statistik.
Bislang gewann die SG von den acht Pflichtspielen gegen den HBW sieben. Eines endete mit einem Remis. Das Torverhältnis lautet 276:220.

 

Weitere Berichte
11.12.2010 – Vranjes: "Wir werden uns steigern" (sh:z; Jan Wrege)
31.3.2010 – 23:21 – auf Platz drei gezittert (Homepage)
7.11.2009 – 33:29 – ungefährdeter Heimsieg (Homepage)
7.11.2009 – Benjamin Chatton: Das „Nesthäkchen“ der Manager-Zunft (KONTER 5/2009-2010)
6.11.2009 – SG erwartet HBW Balingen-Weilstetten (www.erlebe-flensburg.de; Jörn Saemann)
27.12.2008 – 30:30 – Teilerfolg zum Jahresabschluss (Homepage)
3.9.2008 – 33:26 – Start nach Maß (Homepage)
6.2.2008 – 35:28 – totale Kontrolle (Homepage)
12.9.2007 – Abwehr steht erst zum Schluss (Homepage)
12.9.2007 – Die Handball-Familie Brack (KONTER 2/2007-2008)
9.5.2007 – 39:28 - mit Tempo auf Platz drei (Homepage)
8.11.2006 – Gast nur Spielball der SG (Homepage)
8.11.2006 – Dr. Rolf Brack: Ein „Besonderer” (KONTER 6/2006-2007)

 

Weitere Infos
Live-Ticker sh:z
Live-Ticker HBL
Live-Ticker Handball-World
Portrait HBW Balingen-Weilstetten