Stripes
mogensen

Großes Foto-Shooting

17.07.2017 -Trainingsauftakt: Die SG startet mit 16 Akteuren

Der Urlaub ist zu Ende, die Spieler der SG Flensburg-Handewitt sind wieder gefordert. Nicht nur sportlich, sondern auch akustisch. Am heutigen Montag wurde in der Duburghalle der neue Einlauftrailer aufgenommen, wobei die Akteure mit vielen Gesten und lauten Kommentaren in Szene gesetzt wurden. Auf das Ergebnis darf man gespannt sein. Eine Etage tiefer, in der TSB-Vereinsgaststätte „Turners´s“, führte SG Fotograf Benjamin Nolte die Regie. Neben den Portraits entstanden auch etliche Motivaufnahmen. Der neue Torwart Rasmus Lind rieb sich die Augen. „Vor wenigen Wochen habe ich meinem Ex-Klub noch erzählt, dass ich meine Karriere beenden würde“, erzählte der Däne. „Nun bin ich bei einem europäischen Top-Klub gelandet.“

Das offizielle SG Programm hatte schon am Sonntag begonnen. Der neue Chefcoach Maik Machulla hatte seine Truppe zur Marineschule am Flensburger Ostufer geladen. Laktat-Messungen und weitere Tests standen im Vordergrund. Zwischendurch ging es in die Sporthalle, 45 Minuten lang war „Ballgewöhnung“ angesagt. „Ich spüre eine größere Verantwortung“, sagte Maik Machulla. „Zum Glück ist die Unterstützung groß. Alle – und damit meine ich auch das Umfeld – ziehen an einem Strang.“

Der Trainer hat für diese Saison einen 16er Kader beisammen. Die Hinrunde ausfallen wird Kevin Møller. Für ihn wurde Rasmus Lind als Sechs-Monats-Vertreter verpflichtet. Holger Glandorf kann noch nicht voll mitwirken und muss Zweikämpfen aus dem Weg gehen. Deshalb wird der neue Co-Trainer Mark Bult in der Vorbereitung zum Ball greifen. „Hoffentlich“, sagte der Niederländer, „kommt Holger schnell zurück.“ Der SG Clan hofft auf ein Comeback zum Auftakt der DKB Handball-Bundesliga am 27. August gegen den TuS N-Lübbecke.

Rasmus Lind gab erste Interviews. Fotos: Ki

Von: ki