Stripes
mogensen

Die Neuzugänge im Interview

20.07.2017 -Marius Steinhauser: „Ich hatte eine schöne Woche zum Einleben“

Marius Steinhauser stammt aus dem Badischen, erlernte das Handball-ABC beim TSV Rot 05 und wechselte nun von den Rhein-Neckar Löwen zur SG Flensburg-Handewitt. Im Interview berichtet der 24-jährige Rechtsaußen von seinen ersten Eindrücken im Norden und seinen Erwartungen.

Marius, hast du schon eine Wohnung gefunden und dich etwas eingelebt?
Marius Steinhauser: Ja, ich wohne in Harrislee. Sieben Tage vor Trainingsstart war ich mit meiner Freundin Anika, die nach Abschluss ihrer Fortbildung nachkommen wird, bereits im Norden. Es war eine sehr schöne Woche zum Einleben. Wir waren in Wassersleben, am Hafen oder im Quellental vor Glücksburg. Früher bin ich öfter an einen See gefahren, nun bin ich am Meer. Das Wetter ist hier zwar nicht so heiß wie im Süden, aber währenden der anstrengenden Vorbereitung sind mir die hiesigen Temperaturen durchaus lieber als die sommerliche Hitze in Baden.

Was hat dich zur SG geführt?
Marius Steinhauser: Bei mir hat die sportliche Perspektive den Ausschlag gegeben, wobei sich der Verein sehr um mich bemüht hat. Zudem war es für mich an der Zeit, etwas Neues abseits meiner Heimat auszuprobieren.

Dein neuer Positionskollege ist Olympiasieger…
Marius Steinhauser: Ich bin mir meiner Situation bewusst. Lasse Svan ist ein Rechtsaußen von Weltklasse-Niveau. Ich kann sicherlich noch viel lernen und werde bereit sein, wenn ich zum Einsatz kommen werde.

Du bist der einzige aktuelle deutsche Meister im Kader…
Marius Steinhauser: Das war einfach ein tolles Erlebnis. So einen Erfolg würde ich zu gerne wiederholen. Von meinen neuen Mitspielern wurde ich darauf bislang allerdings nicht angesprochen. Das werte ich als Zeichen, dass die Mannschaft nach vorne blickt.

Was macht die SG deiner Meinung nach aus?
Marius Steinhauser: Die SG ist ein Traditionsklub mit Herzblut und lautstarken Fans. Die Mannschaft besitzt einen eisernen Willen und beweist immer wieder, dass sie auf dem Spielfeld zusammensteht. Ich freue mich auf eine spannende Saison.

Von: ki