Stripes
mogensen

Auslosung am Freitag

25.06.2014 -VELUX EHF Champions League: Die SG ist im fünften Lostopf

Schon die Auslosung zur VELUX EHF Champions League am Freitag ab 18 Uhr verspricht Spannung. Die SG Flensburg-Handewitt ist zwar Titelverteidiger, wurde in der EHF-Setzliste aber hinter dem THW Kiel und den Rhein-Neckar Löwen als „Deutschland 3" eingestuft. Deshalb taucht die SG nur im fünften Lostopf auf und kann damit in der Gruppenphase nicht auf Aalborg Haandbold (Dänemark), Vardar Skopje (Mazedonien) und Paris Saint Germain (Frankreich) treffen. Auch interne Bundesliga-Vergleiche sind ausgeschlossen.

Im ersten Lostopf befinden sich mit dem THW Kiel, dem FC Barcelona, KC Veszprem (Ungarn) und KS Kielce (Polen) allesamt Teams, die in den letzten beiden Spielzeiten zumindest einmal beim VELUX EHF FINAL 4 in Köln dabei waren. In Lostopf zwei und drei wurden nur nationale Meister wie KIF Kolding-Kopenhagen (Dänemark), Metalurg Skopje (Mazedonien), RK Celje (Slowenien), US Dunkerque (Frankreich), RK Zagreb (Kroatien), Medwedi Tschechow (Russland), Kadetten Schaffhausen (Schweiz) und Alingsas HK (Schweden) einsortiert. Die Rhein-Neckar Löwen sind zusammen mit Ciudad Logroño (Spanien), SC Szeged (Ungarn) und Wisla Plock (Polen) im vierten Lostopf eingeordnet.  Zum sechsten Lostopf  zählen neben Montpellier AHB drei Qualifikanten.

Die Gruppenphase wird am Freitag ab 18 Uhr ausgelost, und zwar im Wiener „Altmannsdorf Hotel". Auf www.ehfTV.com wird die kleine Zeremonie im Live-Stream übertragen. Danach werden auch erste Reaktionen der Klub-Repräsentanten gezeigt. Für die SG reist Geschäftsführer Dierk Schmäschke in die Alpenrepublik.

Von: sg