Stripes
mogensen

01.07.2009 -Vorbereitung: In drei Wochen geht es los

Die handballlose Zeit bei der SG Flensburg-Handewitt nähert sich allmählich dem Ende. In exakt drei Wochen bittet Per Carlén zur ersten Übungseinheit der Serie 2009/2010. Vom 22. Juli sind es auf den Tag genau sechs Wochen, ehe in der Campushalle das erste Handball-Fest der neuen Bundesliga-Saison steigt. Gegner am 2. September um 20.15 Uhr ist FA Göppingen, das Team, mit dem sich die SG im Frühjahr einen packenden Kampf um den fünften Platz geliefert hatte.
Die Eckdaten der Testphase mit vielen Freundschaftsspielen stehen. Vom 26. Juli bis zum 2. August geht es – wie schon im Vorjahr – nach Schweden. Die Wallander-Kulisse von Ystad wird aber gegen das Västergötland und Skövde eingetauscht. Der umfangreiche medizinische Check in Damp, am Sitz des Medical Partners, ist für den 17. und 18. August reserviert.
Die sportliche Führung um Per Carlén und Ljubomir Vranjes hat drei Turnier-Teilnahmen angemeldet. Vom 7. bis 9. August geht es in der Halle 7 auf der Bürgerweide Bremen um den Handball-Cup. Die SG trifft im Halbfinale auf den TBV Lemgo. Die andere Partie bestreiten der SC Magdeburg und der HSV Hamburg. Vom 11. bis 15. August beteiligt sich die SG am Sparkassen-Cup in Hessen und Thüringen. Der Spielplan wird in Kürze bekannt gegeben. Schließlich steigt am 21. und 22. August der Hummel-Charity-Cup in Rendsburg und Elmshorn. In der Vorrunde trifft die SG in Rendsburg auf den TSV Alt Duvenstedt und den dänischen Erstligisten Aarhus GF. In den Finalspielen trifft die SG in Elmshorn auf KS Vive Kielce aus Polen oder RK Gorenje Velenje aus Slowenien. Der Jacob Cement Cup ist für den 30. August geplant. Zu Gast sein werden IFK Skövde und Bundesliga-Aufsteiger TSV Hannover-Burgdorf (mit Jendrik Meyer).

Von: ki