Stripes
mogensen

17.06.2008 -Die große Handball-Umfrage: Die SG polarisiert gerne

Rund 6000 Handballfans haben bei der großen Handball-Umfrage von Sozioland abgestimmt. Die Ergebnisse bieten ein Stimmungs- und Meinungsbild über die Clubs der ersten und zweiten Liga. Die SG Flensburg-Handewitt soll eine der beliebtesten und unbeliebtesten Vereine gleichzeitig sein.
„Das verwundert gar nicht“, sagt Fynn Holpert, Geschäftsführer der SG Flensburg-Handewitt. „Handball hat mit Leidenschaft zu tun! Wenn eine Mannschaft von vielen geliebt und gleichzeitig von anderen ausgepfiffen wird, spricht das für deren Erfolg“, fügt der Manager hinzu. „Wir polarisieren gerne“, lacht Holpert, der in der Management- Bewertung in dem Ranking von Sozioland den zweiten Platz belegte.
Die Handballfans mussten über 20 Fragen beantworten, damit die beliebteste Halle, der sympathischste Trainer und die beste Vereins-Jugendarbeit ermittelt werden konnte. SG-Trainer Kent Harry Andersson bekam von den Fans „Bronze“ hinter HSV-Coach Martin Schwalb und THW- Erfolgstrainer Zvonimir „Noka“ Serdarusic. Die Campushalle belegte in der Bewertung der Arenen den attraktiven zweiten Platz. In einem Punkt war Flensburg der eindeutige Nummer Eins: Laut der Sozioland- Umfrage sollen es in der Hölle Nord die besten Choreos und Fanggesänge zu sehen und zu hören sein.

 
Zu den Ergebnissen der Umfrage

Von: sg