Stripes
mogensen

25.06.2008 -Champions League: Auslosung am 4. Juli

Noch ist Sommerpause, doch die Sterne der Champions League beginnen schon wieder zu funkeln. Am Freitag, 4. Juli, wird im Rahmen einer Zeremonie ab 18.30 Uhr die Königsklassen-Gruppen der Saison 2008/2009 ausgelost. Die SG Flensburg-Handewitt ist in den zweiten Lostopf eingestuft und kann deshalb schon im Herbst auf Titelverteidiger Ciudad Real, den dänischen Meister FC Kopenhagen oder einmal mehr auf den RK Zagreb treffen. Die Auslosung wird auf der Champions-League-Homepage via Live-Stream übertragen.
Die EHF vergab zwei Wildcards. Portland San Antonio, zuletzt die Nummer vier auf der Iberischen Halbinsel, rückte als vierter Vertreter der Liga Asobal nach, da Ciudad Real den Wettbewerb im Mai gewann. Vor wenigen Tagen erhielten auch die Rhein-Neckar Löwen mit ihrer SAP-Arena als vierter Bundesligist die Starterlaubnis, da der tschechische Meister Banik Karvina aus finanziellen Gründen auf eine Teilnahme verzichtete.
Im Rahmen der „2008 Women's 18 European Open“ und dem „Partille Cup“, dem größten Jugend-Handball-Turnier der Welt, findet die Auslosung der ersten Gruppenphase der Champions League im Scandinavicum in Göteburg statt. Bereits am 1. Juli um 11 Uhr werden in Wien die Begegnungen der Champions-League-Qualifikation ausgelost.
Wie in der letzten Spielzeit erreichen alle Gruppenersten und -zweiten die Hauptrunde. Im Gegensatz zur Vorsaison werden die beiden Ergebnisse des direkten Vergleichs aber mit in die zweite Gruppenphase genommen. Dort hat jedes Team also nur vier statt bislang sechs Partien. Dafür wird diesmal auch ein Viertelfinale mit Hin- und Rückspiel ausgetragen.

Die Teilnehmer
Kategorie I: Ciudad Real (Spanien), THW Kiel, MKB Veszprem (Ungarn), Montpellier HB (Frankreich), RK Celje (Slowenien), FC Kopenhagen, Chechovskie Medvedi (Russland), Croatia Osiguranje Zagreb (Kroatien)
Kategorie II: FC Barcelona, SG Flensburg-Handewitt, Pick Szeged (Ungarn), Chambery Savoie (Frankreich), Cimos Koper (Slowenien), GOG Svendborg TGI (Dänemark), Ademar Leon (Spanien), HSV Hamburg
Kategorie III: Portland San Antonio (Spanien), Amicitia Zürich (Schweiz), ZTR Zaporoshje (Ukraine), Wisla Plock (Polen), Hammarby IF (Schweden), Bosna Sarajevo (Bosnien-Herzegowina), Tatran Presov (Slowakei), Drammen HK (Norwegen)
Die Qualifikanten: Rhein-Neckar Löwen, Steaua Bukarest (Rumänien), Metalurg Skopje (Mazedonien), A1 Bregenz (Österreich), Haukar Harfnarfördur (Island), ACE Doukas (Griechenland), Meshkov Brest (Weißrussland), Italgest Casarano (Italien), Crvena Zvezda (Serbien), Granitas Kaunas (Litauen), Pölva Serviti (Estland), Cyprus College (Zypern), Izmir Büyksehir (Türkei), Benfica Lissabon (Portugal), KV Sasja (Belgien), HB Dudelange (Luxemburg)


Die Termine
Gruppenphase, 1. Spieltag: 1. bis 5. Oktober
Gruppenphase, 2. Spieltag: 8. bis 12. Oktober
Gruppenphase, 3. Spieltag: 15. bis 19. Oktober
Gruppenphase, 4. Spieltag: 5. bis 9. November
Gruppenphase, 5. Spieltag: 12. bis 16. November
Gruppenphase, 6. Spieltag: 19. bis 23. November
Hauptrunde, 1. Spieltag: 11. bis 15. Februar
Hauptrunde, 2. Spieltag: 18. bis 22. Februar
Hauptrunde, 3. Spieltag: 25. Februar bis 1. März
Hauptrunde, 4. Spieltag: 4. bis 8. März
Viertelfinale, Hinspiele: 25. bis 29. März 
Viertelfinale, Rückspiele: 1. bis 5. April
Halbfinale, Hinspiele: 22. bis 26. April 
Halbfinale, Rückspiele: 29. April bis 3. Mai
Finale, Hinspiel: 23./24. Mai
Finale, Rückspiel: 30./31. Mai

Von: ki